unbekannter Gast
vom 14.12.2017, aktuelle Version,

Stephan von Millenkovich (Oberst)

Erhebung in den Adelsstand 1835 durch Kaiser Ferdinand I. (Österreich)
Familienwappen von Millenkovich
Ernennung zum Obersten 19. April 1841

Stephan von Millenkovich (* 26. Oktober 1785 in Pozarevac (Serbien); † 18. März 1863 in Wien) war Offizier, Oberstleutnant des Brooder Grenz-Infanterie-Regiments Nr.7 und ab 1841 k.k. Oberst unter Kaiser Ferdinand I. (Österreich).

Leben

Stephan von Millenkovich entschied sich schon in jungen Jahren für die Militärlaufbahn.

Vom Oberleutnant zum Hauptmann wurde er im Jahr 1833 zum Major befördert.

Stephan von Millenkovich wurde am 17. September 1835 von Kaiser Ferdinand I. (Österreich) in den Adelsstand erhoben.

Er diente als Oberstleutnant im Brooder Grenz-Infanterie-Regiments Nr.7 und wurde am 19. April 1841 von Kaiser Ferdinand I. (Österreich) zum Oberst ernannt, bestellt und erhoben.

Aus der Ehe mit Maria von Millenkovich (geb. Pausz) entstammte der bekannte Lyriker Stephan von Millenkovich (pseud. Stephan Milow).

Auszeichnungen und Ehrungen