unbekannter Gast
vom 27.02.2018, aktuelle Version,

Summer Britcher

Summer Britcher
Nation Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Geburtstag 21. März 1994
Geburtsort Baltimore
Karriere
Disziplin Einsitzer
Status aktiv
Medaillenspiegel
YOG-Medaillen 1 × 0 × 0 ×
 Olympische Jugend-Winterspiele
0Gold0 2012 Innsbruck Team
Platzierungen im Rennrodel-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2013
 Weltcupsiege 3
 Gesamtweltcup ES 5. (2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einsitzer 1 0 2
 Sprint Einsitzer 2 0 0
 Team-Staffel 0 0 1
letzte Änderung: 3. Mai 2017

Summer Britcher (* 21. März 1994 in Baltimore) ist eine US-amerikanische Rennrodlerin.

Werdegang

Britcher hatte ihren ersten internationalen Erfolg bei den Olympischen Jugend-Winterspielen 2012 in Innsbruck. Dort gewann sie in der Team-Staffel die Goldmedaille. Im Einzel wurde sie Fünfte. Ihren ersten Weltcup bestritt sie zu Beginn der Saison 2013/14 in Innsbruck-Igls und belegte dabei den achten Platz. Im weiteren Saisonverlauf kam sie im Weltcup zweimal unter die ersten Zehn und belegte zum Saisonende den 14. Platz[1] im Gesamtweltcup der Einsitzer. Beim Saisonhöhepunkt den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi errang sie den 15. Platz. In der folgenden Saison erzielte sie im Weltcup vier Top Zehn Resultate und belegte damit den 12. Platz[2] im Gesamtweltcup der Einsitzer. Nach Platz Fünf in Innsbruck-Igls zu Beginn der Saison 2015/16, erreichte sie mit dem dritten Platz in Lake Placid ihre erste Podestplatzierung im Weltcup. Beim folgenden Weltcup in Park City holte sie ihre ersten Weltcupsiege. Sie gewann im Einsitzer, sowie im Sprintrennen. Auch in der folgenden Woche siegte sie in Calgary im Sprintrennen. Im Einsitzer kam sie dort auf den dritten Platz. Es folgten in der Saison vier weitere Top Zehn Resultate, darunter drei achte Plätze. Beim Saisonhöhepunkt der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2016 am Königssee wurde sie Siebte im Einsitzer und Vierte im Sprintrennen. Die Saison beendete sie auf dem fünften Platz im Gesamtweltcup der Einsitzer.

Junioren Weltmeisterschaft

Jahr Platz Disziplin
2014[3] 5. Juniorinnen

FIL U-23 Weltmeisterschaft

Jahr Platz Disziplin
2015[4] 2. Einsitzer
2016[5] 2. Einsitzer
2017[6] 1. Einsitzer

FIL Weltmeisterschaft

Jahr Platz Disziplin
2015[7] 9. Einsitzer
2016 4. Sprint Einsitzer
2016 7. Einsitzer
2017[8] 11. Sprint Einsitzer
2017 4. Einsitzer

Weltcup-Gesamtplatzierungen

Saison Platz Gesamt-Punkte Gesamt-Zeit Disziplin
2013/14[9] 14. 249 Einsitzer Damen
2014/15[10] 12. 333 Einsitzer Damen
2015/16 3. 1:30.132 Sprint Einsitzer Damen
2015/16 5. 726 Einsitzer Damen
2016/17 6. 1:43.486 Sprint Einsitzer Damen
2016/17 10. 480 Einsitzer Damen

Olympische Jugend-Winterspiele

Jahr Platz Disziplin Ort
2012 5. Einsitzer Innsbruck-Igls
2012 1. Teamstaffel Innsbruck-Igls

Olympische Winterspiele

Jahr Platz Disziplin Ort
2014[11] 15. Einsitzer Sochi

Einzelnachweise

  1. Gesamtweltcup der Einsitzer 2013/14 (PDF).
  2. Gesamtweltcup der Einsitzer 2014/15 (PDF).
  3. Junioren Weltmeisterschaft Einsitzer Damen Igles 2014 Ergebnisse (PDF).
  4. U-23 Weltmeisterschaft Einsitzer Damen Sigulda 2015 Ergebnisse (PDF).
  5. U-23 Weltmeisterschaft Einsitzer Damen Berchtesgaden-Königssee 2016 Ergebnisse (PDF).
  6. U-23 Weltmeisterschaft Einsitzer Damen Innsbruck 2017 Ergebnisse (PDF).
  7. Weltmeisterschaft Einsitzer Damen Sigulda 2015 Ergebnisse (PDF).
  8. Weltmeisterschaft Sprint Einsitzer Damen Innsbruck 2017 Ergebnisse (PDF).
  9. Rennrodel-Weltcup 2013/14 Einsitzer Damen (PDF).
  10. Rennrodel-Weltcup 2014/15 Einsitzer Damen (PDF).
  11. Olympische Winterspiele Einsitzer Damen Sochi 2014 Ergebnisse olympic.org