unbekannter Gast
vom 05.11.2016, aktuelle Version,

Swarco Holding

SWARCO AG
Rechtsform AG
Gründung 1999
Sitz Wattens, Österreich
Leitung Manfred Swarovski, Vorstandsvorsitzender
Mitarbeiter 2.801 (31. Dezember 2015)
Umsatz 581,6 Millionen EUR (2015)
Branche Straßenmarkierung, Verkehrstechnik, Ampelanlagen, Verkehrsmanagement, Straßenbeleuchtung, Stromtankstellen
Website www.swarco.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die SWARCO AG ist eine österreichische Holding, die zu 100 Prozent im Eigentum von Manfred Swarovski und dessen Privatstiftung steht. SWARCO ist der weltgrößte Signalgeberhersteller und international die Nummer zwei bei Reflexglasperlen.

Geschichte

Die Gruppe mit Sitz in Wattens verfügt über 80 Unternehmen in 26 Ländern [1] und beschäftigt rund 2800 Mitarbeiter. [2] Im Jahr 2007 konnte SWARCO seinen Umsatz um 33,3 Prozent auf 219 Millionen Euro steigern. Nach 340 Mio. EUR Umsatz im Jahr 2008 gelang der SWARCO-Gruppe im Geschäftsjahr 2009 eine Umsatzsteigerung von 22,5 % auf 416,5 Mio. EUR. [3] 2011 konnte ein Umsatz von 440 Mio. EUR erreicht werden. [4] 2015 betrug der Nettoumsatz 581,6 Mio. EUR. [5] Nach der Akquisition des amerikanischen Verkehrstechnologieunternehmens McCain Inc. per 31. August 2016 zeichnet sich auch für 2016 eine deutliche Umsatzsteigerung ab. Gründungsort der Unternehmensgruppe ist Amstetten in Niederösterreich, wo Manfred Swarovski 1969 seine erste Fabrik zur Herstellung von Mikroglasperlen für die Verkehrssicherheit baute.[6] Seither hat sich SWARCO stark diversifiziert und gehört heute zu den führenden Anbietern von Produkten, Systemen und Services für Verkehrssicherheit und intelligentes Verkehrsmanagement.[7][8] LED-Straßenbeleuchtung [9] und Elektroladestationen [10] zählen mittlerweile ebenfalls zum Produktportfolio des Unternehmens.

Seit 2013 befindet sich am Firmensitz in Wattens die SWARCO Traffic World, ein Showroom, der 2015 erweitert wurde und unterschiedliche Produkte und Lösungen aus den Bereichen Verkehrsmanagement, Verkehrssicherheit und LED-Straßenbeleuchtung präsentiert. [11]

Am 23. Juli 2015 erfolgte der aktienrechtliche Squeeze-out des im Mehrheitseigentum befindlichen Tochterunternehmens Swarco Traffic Holding AG, die am 1. Februar 2016 in die Swarco Traffic Holding GmbH umgewandelt wurde.

Einzelnachweise

  1. Unternehmenspräsentation (Juli 2012)
  2. Nettoumsatz in Mio. Euro • trendTOP500.at (September 2016)
  3. (PDF; 1,3 MB) SWARCO Annual Review 2009
  4. Unternehmenspräsentation (Juli 2012)
  5. Nettoumsatz in Mio. Euro • trendTOP500.at (September 2016)
  6. Unternehmenspräsentation (Nov. 2010)
  7. (PDF; 2,6 MB) Unternehmensmagazin "DRIVE ON"
  8. http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/unternehmen/tirol/337499/index.do (Memento vom 27. September 2008 im Internet Archive) Swarco Holding expandiert weiter, Wirtschaftsblatt vom 4. August 2008.
  9. LED-Straßenbeleuchtung von SWARCO (September 2016)
  10. Elektroladestation von SWARCO (September 2016)
  11. SWARCO Traffic World (September 2016)