unbekannter Gast
vom 14.06.2016, aktuelle Version,

Sybille Straubinger

Sybille Straubinger (2011)

Sybille Straubinger (* 14. November 1970 in Bruck an der Mur) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ). Sie ist seit 2004 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats und seit 13. Juni 2016 als Nachfolgerin von Georg Niedermühlbichler Landesgeschäftsführerin der SPÖ Wien[1].

Leben

Sybille Straubinger studierte ab 1989 zunächst Politikwissenschaft und Anglistik, bevor sie 1990 auf Politikwissenschaft im Hauptfach sowie eine Fächerkombination wechselte. 1995 schloss sie ihr Studium mit dem Magister-Grad ab und arbeitete in der Folge von 1996 bis 1997 als parlamentarische Mitarbeiterin des Nationalratsabgeordneten Josef Cap. Von 1997 bis 1999 war sie Bezirksgeschäftsführerin der SPÖ Hernals, danach ging sie nach der Geburt ihres Sohnes bis 2001 in Karenz. Straubinger war von 2001 bis 2004 Senior Beraterin einer PR-Agentur. Von 2011 bis 2013 absolvierte sie einen General Management MBA der Technischen Universität Wien und der Donauuniversität Krems.

Politisch engagierte sich Straubinger zunächst in der Bezirksorganisation von Hernals und ist seit 1998 Mitglied des Bezirksvorstandes. Seit 2000 ist sie zudem Bezirksfrauenvorsitzende und seit 2002 stellvertretende Bezirksvorsitzende. Sie wurde 2003 Mitglied des Wiener Frauenkomitees und vertritt die SPÖ seit 2004 im Wiener Landtag und Gemeinderat. Sie ist in der 18. Gesetzgebungsperiode Mitglied im Ausschuss „Bildung, Jugend, Information und Sport“ sowie „Kultur und Wissenschaft“.

Sybille Straubinger hat einen Sohn.

  Commons: Sybille Straubinger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Sybille Straubinger wird neue Wiener SPÖ-Geschäftsführerin. In: derStandard.at. Abgerufen am 7. Juni 2016.