Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.03.2019, aktuelle Version,

TAC-Spitze

TAC-Spitze
Südwestwand

Südwestwand

Höhe 2019 m ü. A.
Lage Steiermark, Österreich
Gebirge Hochschwab
Dominanz 0,79 km Griesmauerkogel
Koordinaten 47° 32′ 39″ N, 14° 58′ 42″ O
TAC-Spitze (Steiermark)
TAC-Spitze
Gestein Wettersteinkalk
Alter des Gesteins Trias
Erstbesteigung Ende Mai 1879 durch G. Geyer, J. Bullmann, E. Augustin und J. Horalek[1]
Normalweg von Südwesten aus dem Hirscheggsattel (1699 m ü. A., I)

Die TAC-Spitze (benannt nach dem Techniker-Alpen-Club)[1] ist ein 2019 m ü. A. hoher Gipfel im Südwesten des Hochschwab-Massivs in der Steiermark.

Lage und Charakterisierung des Berges

Die TAC-Spitze gehört zum langgestreckten schroffen Felsgrat der Griesmauer, deren höchste Erhebung die Eisenerzer Griesmauer (manchmal auch Griesmauerkogel genannt, 2034 m ü. A.) etwa 800 Meter weiter nordnordöstlich ist. Etwa 250 Meter südlich der TAC-Spitze steht die geringfügig niedrigere Vordernberger Griesmauer (2015 m ü. A.). Zwischen diesen beiden Gipfeln erstreckt sich ein Plateau mit Geröllfeldern; die TAC-Spitze überragt es mit steilen felsigen Flanken.

Anstieg

Vom Hirscheggsattel 1699 m ü. A. im Südwesten führt ein markierter Anstieg auf die TAC-Spitze. Im unteren Teil verläuft er nahe der beliebten Kletterroute des Fledermausgrats zur Vordernberger Griesmauer über viel Geröll. Durch den felsigen Gipfelaufbau führt ein kurzer versicherter Klettersteig der Schwierigkeitsstufe A/B[2], der auch Hubert-Wieser-Steig genannt wird.

Der Hirscheggsattel ist vom Präbichl über die Leobner Hütte in etwa 1½ Stunden zu erreichen.

Einzelnachweise

  1. 1 2 Günter und Luise Auferbauer: Alpenvereinsführer Hochschwab. Bergverlag Rother, München 1990 ISBN 3-7633-1261-7. Randzahl 1095–1097
  2. TAC-Spitze Klettersteig: Beschreibung auf www.bergsteigen.com (abgerufen am 27. August 2013)