unbekannter Gast
vom 23.12.2016, aktuelle Version,

Taborglocke

Die Taborglocke wurde am 30. März 2012 in Innsbruck bei der Glockengießerei Grassmayr gegossen. Ihr Gewicht beträgt 15.684 kg, ihre Höhe 2,67 m, der Durchmesser 2,87 m, der Schlagton ist d0+30 (in Cent bei a1 = 440 Hz) bzw. es0−8 (in HTS bei a1 = 435 Hz). Sie ist die größte Glocke, die die Firma Grassmayr in ihrer Tätigkeit gegossen hat. Sie wurde für ein griechisch-orthodoxes Kloster auf dem Berg Tabor in Israel angefertigt.

Literatur

  • Rüdiger Pfeiffer-Rupp und Ivo Radakovich: Eine es°-Glocke von 15 Tonnen. Glocke für den Berg Tabor in Israel in Innsbruck gegossen, Die Auslese 3/2012, S. 6–10 (PDF).
  • Große Glocke für den Berg Tabor in Israel (PDF, 1,2 MB) auf der Webseite der Gießerei Grassmayr.