unbekannter Gast
vom 15.10.2016, aktuelle Version,

Takao Itō (Skispringer)

Takao Itō
Nation Japan Japan
Geburtstag 5. November 1952
Karriere
Nationalkader seit 1973
Debüt im Weltcup 13. Januar 1980
Status zurückgetreten
Karriereende 1980
Platzierungen
 Gesamtweltcup 79. (1979/80)
 

Takao Itō (jap. 伊藤 高男, Itō Takao; * 5. November 1952) ist ein ehemaliger japanischer Skispringer.

Itō bestritt mit der Vierschanzentournee 1973/74 sein erstes internationales Turnier. Dabei blieb er jedoch wie auch 1974/75 und 1976/77 erfolglos. Großes Aufsehen erregte er 1973 bei der Skiflugweltmeisterschaft in Oberstdorf als er auf 176 Meter flog und schwer stürzte. Diese Weite wäre Weltrekord gewesen und zudem 7 Meter über dem am Tag zuvor erzielten Weltrekord von Heinz Wosipiwo aus der DDR. Er konnte danach am weiteren Verlauf der Skiflug-WM nicht mehr teilnehmen und belegte Platz 51. Itō nahm am 13. Januar 1980 an seinem ersten und einzigen Springen im Skisprung-Weltcup teil. In seiner Heimat Sapporo erreichte er dabei mit dem 9. Platz sieben Weltcup-Punkte. Dadurch belegte er am Ende der Weltcup-Saison 1979/80 gemeinsam mit Paul Egloff und Jan Holmlund sowie seinen Landsleuten Shin’ichi Tanaka und Toshihiro Hanada den 79. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung.