unbekannter Gast
vom 15.12.2016, aktuelle Version,

Talübergang Kasern

Talübergang Kasern
Talübergang Kasern von der Südseite
Nutzung Kraftfahrzeuge
Überführt

ÖBB-Westbahn

Ort Salzburg
Konstruktion Stahlbetonbrücke
Gesamtlänge 142,60 m
Breite 29,40 m
Höhe 17 m
Baukosten ca. 12 Mio. Euro
Baubeginn 28. März 2011
Fertigstellung 28. September 2012[1]
Lage
Talübergang Kasern (Land Salzburg)
Talübergang Kasern

Der Talübergang Kasern ist eine 143 m lange und 17 m hohe Brücke der österreichischen Westautobahn A1 im Bereich der Stadt Salzburg. Der ursprüngliche Bau aus den Jahren um 1940[2] wurde 2011/2012 neu errichtet. Die Brücke ist Teil der Autobahnabfahrt Salzburg-Nord.

Lage und Konstruktion

Die Brücke befindet sich 3,6 km nordnordöstlich der Salzburger Altstadt[3] und unmittelbar westlich der Autobahn-Raststation Kasern bei Autobahnkilometer 289,0. Sie liegt im Grenzbereich der Salzburger Stadtteile Kasern im Norden und Itzling im Süden. Der Talübergang Kasern gehört zum östlichen Teil der Autobahnabfahrt Salzburg-Nord. Er verbindet die untere Hanglage eines Plainberg-Ausläufers auf der Westseite mit der ersten Anhöhe des Nußdorfer Hügels im Osten und stellt somit geländebedingt keinen wirklich markanten Talübergang dar.

Die Brückenkonstruktion besteht aus vier einzelnen Tragwerken, zwei für die Hauptfahrbahnen der Autobahn und zwei für die Trassen der Ausfahrt, mit insgesamt neun Fahrspuren. Sie überquert mehrere Verkehrswege:

Den Talübergang Kasern befahren täglich rund 85.000[4] bis 90.000[5] Kraftfahrzeuge (Stand von 2011/12).

Geschichte

Errichtet wurde dieser Streckenabschnitt der Westautobahn samt Brücke ab dem Jahr 1938[6] als Teil der damaligen Reichsautobahn, die von München kommend nach Wien weiterführen sollte. Für den Bau der Straße wurden Insassen eines nahe gelegenen Arbeitslagers des nationalsozialistischen Reichsarbeitsdienstes in Bergheim herangezogen. Die Arbeiten kamen aufgrund der Kriegsumstände 1941 zum Erliegen. Die im Oberbau unvollendet gebliebene Brücke wurde erst um 1950 fertiggestellt. Die beiden Tragwerke für die Fahrspuren der Ausfahrt sind jüngeren Datums und im Zuge der Neugestaltung der Autobahnabfahrt Salzburg-Nord in den 1980er Jahren entstanden.

Statt einer fällig gewordenen Generalsanierung der ursprünglichen Brücke mit den Richtungsfahrbahnen wurde das Bauwerk nach einer Zwischensanierung im Jahr 2009 zwischen März 2011 und August 2012 neu errichtet: zuerst die Richtungsfahrbahn Wien (eröffnet am 27. November 2011), gefolgt von der Richtungsfahrbahn München (eröffnet 9. September 2012).[7] Dabei wurden das alte 1200 Tonnen schwere Stahltragwerk und 1850 m³ Beton abgetragen und ein neues Stahlgerüst von 950 Tonnen aufgebaut.[8] Im Zuge der Neugestaltung der Brücke wurden auch zwei Kilometer der östlich anschließenden Fahrbahn Richtung Wien bis nach dem Talübergang Söllheim generalsaniert.[4] Ausgeführt wurden die Arbeiten von der Teerag-Asdag, einem Unternehmen der Porr.

Der Talübergang Kasern diente bekanntermaßen bereits mehrere Male als Wohnstätte für Menschen ohne festen Wohnsitz, darunter in einem Fall für eine ganze Familie,[9] zuletzt für unterkunftslose Bettelmigranten.[10] Die ASFINAG als Erhalter der Brücke sorgt in solchen Fällen für eine Räumung.

Einzelnachweise

  1. Die Gesamtfertigstellung erfolgte erst kurze Zeit nach der Eröffnung des letzten Bauabschnitts. Vgl. Heinz Flotzinger: A1 Westautobahn – Neubau des Talübergangs Kasern, S. 4.
  2. Verschiedene Quellen sprechen vom Bau aus den Jahren 1938, 1939, 1940 und aus den 1940er Jahren.
  3. Messung bis zur zentralen Staatsbrücke auf dem Geografischen Informationssystem des Landes Salzburg (SAGIS).
  4. 1 2 Presseaussendung der ASFINAG vom 31. März 2011 auf www.ots.at, abgerufen am 15. November 2013.
  5. Presseaussendung der ASFINAG vom 7. September 2012 auf www.ots.at, abgerufen am 15. November 2013.
  6. Vgl. Talübergang Kasern / Kasern Viaduct (PDF; 154 kB), abgerufen am 15. November 2013, sowie Heinz Flotzinger: A1 Westautobahn – Neubau des Talübergangs Kasern, S. 3.
  7. Heinz Flotzinger: A1 Westautobahn – Neubau des Talübergangs Kasern, S. 1.
  8. Heinz Flotzinger: A1 Westautobahn – Neubau des Talübergangs Kasern, S. 13.
  9. Bericht auf salzburg.orf.at vom 11. April 2012, abgerufen am 18. November 2013.
  10. Christian Sprenger: Bettler in Salzburg finden neues Elendslager, in: Salzburger Nachrichten, 16. September 2014, abgerufen am 17. September 2014.
  Commons: Talübergang Kasern  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien