Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.03.2020, aktuelle Version,

Team Felbermayr Simplon Wels

Team Felbermayr Simplon Wels
Teamdaten
UCI-Code RSW
Nationalität Osterreich  Österreich
Lizenz Continental Team
Betreiber RSW Radsport Wels GmbH
Erste Saison 2004
Disziplin Straße
Radhersteller Simplon
Personal
Repräsentant Osterreich Daniel Repitz
Team-Manager Osterreich Andreas Grossek
Sportl. Leiter Italien Eros Pavarini
Osterreich Harald Wisiak
Namensgeschichte
Jahre Name
um 1972/75
2004
2005
2006
2007
2008–2009
2010
2011–2012
2013
2014
2015–
RC ARBÖ IGLU Wels
Radclub-Resch & Frisch Eybl Wels
ARBÖ Resch & Frisch Eybl
RC ARBÖ Resch & Frisch Wels
RC ARBÖ Resch & Frisch Gourmetfein Wels
RC ARBÖ Wels Gourmetfein
ARBÖ Gourmetfein Wels
RC ARBÖ Gourmetfein Wels
Team Gourmetfein Simplon
Team Gourmetfein Simplon Wels
Team Felbermayr Simplon Wels
Mannschaftsfoto
Website
www.rsw-radsport.at

Das Team Felbermayr Simplon Wels ist ein österreichisches Radsportteam in der oberösterreichischen Stadt Wels.

Die Mannschaft wurde 2004 unter dem Namen Radclub-Resch & Frisch Eybl Wels gegründet. Seit 2005 besitzt sie eine UCI-Lizenz als Continental Team, mit der sie hauptsächlich an Rennen der UCI Europe Tour teilnimmt. Manager ist Daniel Repitz, der von den Sportlichen Leitern Andreas Grossek, Eros Pavarini und Harald Wisiak unterstützt wird. Die Mannschaft wird mit Fahrrädern der Marke Simplon ausgestattet.

Saison 2020

Erfolge in den UCI Continental Circuits

Datum Rennen Kat. Sieger
22. Februar Turkei 3. Etappe Tour of Antlaya 2.1 Osterreich  Riccardo Zoidl

Saison 2019

Erfolge in der UCI Europe Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
9.–12. Mai Frankreich Gesamtwertung Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 Osterreich  Matthias Krizek

Saison 2018

Erfolge in der UCI Europe Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
1. April Slowenien GP Adria Mobil 1.2 Italien  Filippo Fortin
4. Mai Frankreich 2. Etappe Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 Italien  Filippo Fortin
5. Mai Frankreich 3. Etappe Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
3.–6. Mai Frankreich Gesamtwertung Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
10. Mai Luxemburg 2. Etappe Fléche du Sud 2.2 Italien  Filippo Fortin
19. Mai Frankreich 2. Etappe Paris-Arras Tour 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
18.–20. Mai Frankreich Gesamtwertung Paris-Arras Tour 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
2. Juni Polen 2. Etappe Szlakiem Walk Majora Hubala 2.1 Osterreich  Lukas Schlemmer
3. Juni Polen 4. Etappe Szlakiem Walk Majora Hubala 2.1 Italien  Filippo Fortin
14. Juni Osterreich 1. Etappe Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
15. Juni Osterreich 2. Etappe Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Italien  Filippo Fortin
16. Juni Osterreich 3. Etappe Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
14.–17. Juni Osterreich Gesamtwertung Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
21.–24. Juni Frankreich Gesamtwertung Tour de Savoie Mont-Blanc 2.2 Osterreich  Riccardo Zoidl
10. August Tschechien 2. Etappe Czech Cycling Tour 2.1 Osterreich  Riccardo Zoidl
12. August Tschechien 4. Etappe Czech Cycling Tour 2.1 Italien  Filippo Fortin
9.–12. August Tschechien Gesamtwertung Czech Cycling Tour 2.1 Osterreich  Riccardo Zoidl

Saison 2017

Erfolge in der UCI Europe Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
31. März Belgien 1. Etappe Le Triptyque des Monts et Chateaux 2.2 Osterreich  Daniel Auer
9. April Frankreich 4. Etappe Circuit des Ardennes 2.2 Osterreich  Riccardo Zoidl
26. Mai Luxemburg 3. Etappe Flèche du Sud 2.2 Osterreich  Riccardo Zoidl
24.–28. Mai Luxemburg Gesamtwertung Flèche du Sud 2.2 Kroatien  Matija Kvasina
8. Juni Osterreich 1. Etappe Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch
8.–11. Juni Osterreich Gesamtwertung Oberösterreich-Rundfahrt 2.2 Osterreich  Stephan Rabitsch

Nationale Straßen-Radsportmeister

Datum Rennen Fahrer
24. Juni Kroatien Kroatische Meisterschaft – Einzelzeitfahren Kroatien Matija Kvasina

Mannschaft

Team roster
Name Geburtsdatum Land Vorheriges Team
Daniel Auer 26. Oktober 1994 Österreich WSA-Greenlife (2015)
Markus Eibegger 16. Oktober 1984 Österreich Synergy Baku Cycling Project (2015)
Matija Kvasina 4. Dezember 1981 Kroatien Synergy Baku Cycling Project (2016)
Daniel Lehner 14. April 1994 Österreich Team Vorarlberg (2016)
Matthias Mangertseder 24. November 1998 Deutschland
Marcel Neuhauser 25. Februar 1997 Österreich Tirol (2016)
Stephan Rabitsch 28. Juni 1991 Österreich Amplatz-BMC (2014)
Johannes Schinnagel 29. Mai 1996 Deutschland
Lukas Schlemmer 5. März 1995 Österreich WSA-Greenlife (2016)
Jannik Steimle 4. April 1996 Deutschland
Georg Zimmermann 11. Oktober 1997 Deutschland
Riccardo Zoidl 8. April 1988 Österreich Trek-Segafredo (2016)
Quelle: UCI

Platzierungen in UCI-Ranglisten

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2011 -
2012 27. Osterreich Riccardo Zoidl (70.)
2013-2016 -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2013 -
2014 71. Osterreich Mario Schoibl (230.)
2015 -
2016 88. Osterreich Daniel Auer (512.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 80. Slowakei Martin Riška (381.)
2010 87. Osterreich Rupert Probst (567.)
2011 84. Osterreich Riccardo Zoidl (302.)
2012 51. Osterreich Riccardo Zoidl (206.)
2013 5. Osterreich Riccardo Zoidl (1.)
2014 28. Osterreich Patrick Konrad (58.)
2015 21. Osterreich Gregor Mühlberger (28.)
2016 32. Osterreich Markus Eibegger (75.)

Siehe auch