unbekannter Gast
vom 26.07.2015, aktuelle Version,

Tiefental (Schwarza)

Tiefental (Schwarza)
Lage Rohr im Gebirge und Schwarzau im Gebirge, Niederösterreich
Gewässer Schwarza
Gebirge Gutensteiner Alpen / Mürzsteger Alpen
Geographische Lage 47° 51′ 47,1″ N, 15° 40′ 26,1″ O
Tiefental (Schwarza) (Niederösterreich)
Tiefental (Schwarza)

Höhe 680 m
Besonderheiten Name der Schwarza hier auch Tiefentalbach oder Trauchbach;
Auch Ortslage von Rohr im Gebirge (unbewohnt)

Das Tiefental ist ein Talabschnitt der Schwarza im Gemeindegebiet von Rohr im Gebirge und Schwarzau im Gebirge in Niederösterreich.

Das etwa 3 Kilometer lange Tal zweigt von der Talung der oberen Schwarza, der Gegend, bei Gschaiderwirt westwärts ab. Es liegt zwischen Größenberg (1102 m ü. A.) nördlich, der zur Gruppe Reisalpe–Hegerberg der Gutensteiner Alpen gehört, und dem Sulzberg (1021 m ü. A.) südlich, einem Nebenberg im Obersberg-Stock, den man zum Göller-Gippel-Zug der Mürzsteger Alpen rechnet.

Im Tal fließt die Schwarza, die sich am oberen Abschnitt des Tiefentals aus Grüner und Dürrer Schwarza bildet.[1] Mitten im Tal, an der Gemeindegrenze Rohr–Schwarzau, mündet von rechts (Süden) der Trauchbach. Die Bezeichnungen sind hier teils etwas abweichend von der heutigen amtlichen Hydrographie, so findet sich für die Schwarza hier auch der Name Trauchbach[2] oder explizit Tiefentalerbach[3] (womit die Schwarza erst bei Gschaiderwirt entstünde).

Das waldige enge Kerbtal Tal liegt einsam und unbesiedelt. Das Haus Tiefenbach, eine Ortlage von Rohr, ist heute unbewohnt. Es ist jedoch mit der L4056 Gschaiderwirt–Ochsattel die einzige Straßenverbindung sowohl in die abgelegene Schwarzauer Ortschaft Trauch (am Trauchbach), wie auch die abgelegene Rohrer Ortslage Hochreith (im Tal der Dürren Schwarza).

Einzelnachweise

  1. Niederösterreich Atlas (NÖGIS) → Themen Wasserbuch → Einzugsgebiete (WLV) und NPG (Nationaler Gewässerbewrtschaftungsplan) → Wasserkörper; sowie BMLFUW: Flächenverzeichnis Leitha-, Rabnitz- und Raabgebiet;
    das WLV-Einzugsgebiet des Trauchbachs wird als Trauchbach, vulgo Tiefentalerbach geführt
  2. So etwa 3. Landesaufnahme, um 1870; vergleiche auch A. Bittner: Aus der Umgebung von Schwarzau im Gebirge. Bericht vom 31. Juli [1893]. In: Verhandlungen der Geol. Ges. Nr. 10, 1893, S. 245–247 (Artikel, pdf, landesmuseum.at); dort S. 246: „Der Schwarzafluss entsteht nahe nördlich oberhalb Schwarzau durch die Vereinigung des Rohrer Zellenbaches mit dem Trauchbache und dem Paxwasser.“
  3. So etwa die Umgrenzung der Obersberg-Gruppe (Gruppe Nr. 1843) in der Gebirgsgruppengliederung nach Trimmel