Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 28.01.2019, aktuelle Version,

Tommaso Goi

Italien    Tommaso Goi
Geburtsdatum 8. Januar 1990
Geburtsort Varese, Italien
Größe 179 cm
Gewicht 74 kg
Position Center
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2006–2010 HC Lugano
HC Ceresio
2010–2012 HC Sierre
2011–2012 HC Chiasso
2012–2014 Hockey Milano Rossoblu
2014 GDT Bellinzona
2014–2015 HC Gherdëina
2015–2018 HCB Ticino Rockets
(2015/16 noch als HCC Biasca)
seit 2016 HC Ambrì-Piotta

Tommaso Goi (* 8. Januar 1990 in Varese) ist ein italienischer Eishockeyspieler, der seit 2018 fest beim HC Ambrì-Piotta in der Schweizer National League A unter Vertrag steht.

Karriere

Goi, der aus dem norditalienischen Varese stammt, begann seine Karriere im Nachwuchs des HC Lugano, für den er 2009/10 in der Nationalliga A debütierte. Von 2006 bis 2010 spielte er parallel auch beim Kooperationspartner HC Ceresio in der damals drittklassigen 1. Liga. 2010 wechselte er zum HC Sierre in die Nationalliga B, wurde aber in der Spielzeit 2011/12 daneben auch beim HC Chiasso in der 1. Liga eingesetzt. 2012 wechselte er in sein Geburtsland und spielte zwei Jahre in der Serie A1 für Hockey Milano Rossoblu. Nachdem er die Spielzeit 2014/15 beim GDT Bellinzona in der Schweizer 1. Liga begann, kehrte er bereits im Dezember 2014 nach Italien zurück, wo er beim HC Gherdëina aus der Serie A1 die Saison beendete. Seit 2015 spielt er wieder in der Schweiz und gewann 2016 mit dem HCC Biasca die 1. Liga Ostschweiz und erreichte so den Aufstieg in die Nationalliga B, in der er die folgenden beiden Jahre mit dem nun HCB Ticino Rockets spielte. Bereits seit 2016 wurde er aber auch vom Kooperationspartner HC Ambrì-Piotta aus der National League A eingesetzt, für den er seit 2018 ausschließlich spielt.

International

Goi, der im Juniorenbereich nicht international eingesetzt wurde, debütierte in der Spielzeit 2014/15 in der italienischen Nationalmannschaft. Er nahm erstmals bei der Weltmeisterschaft der Top-Division 2017 an einem großen Turnier teil, musste dort aber den Abstieg hinnehmen. Im Folgejahr gelang ihm beim Turnier der Division I mit den Azzurri der sofortige Wiederaufstieg.

Erfolge und Auszeichnungen

  Commons: Tommaso Goi  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien