unbekannter Gast
vom 29.08.2017, aktuelle Version,

Tyler Scofield

Kanada Tyler Scofield
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. August 1984
Geburtsort Prince George, British Columbia, Kanada
Größe 173 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #15
Schusshand Links
Spielerkarriere
2000–2001 Vernon Vipers
2002–2003 Prince George Spruce Kings
2003–2004 Alberni Valley Bulldogs
2004–2005 OCN Blizzard
2005–2009 Bemidji State University
2009–2010 HC Plzeň
2010–2014 EC KAC
2014 EC Graz 99ers
2014–2015 Ontario Reign
2015 Grizzly Adams Wolfsburg
2015–2016 HC Innsbruck
2016 Rapid City Rush
Hockey Thurgau
2016–2017 Starbulls Rosenheim
seit 2017 Braehead Clan

Tyler Scofield (* 15. August 1984 in Prince George, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Sommer 2017 bei den Braehead Clan in der britischen EIHL unter Vertrag steht.

Karriere

Scofield begann seine Karriere in der kanadischen British Columbia Hockey League und spielte dort für drei verschiedene Mannschaften, ehe er in die National Collegiate Athletic Association wechselte. Mit seinem Team von der Bemidji State University konnte er insgesamt zwei Meistertitel gewinnen und wurde auch einmal ins Second All-Star-Team gewählt. Nach seinem Abschluss wagte er 2009 erstmals den Sprung nach Europa und wurde vom tschechischen Team HC Plzeň unter Vertrag genommen, das in der höchsten tschechischen Spielklasse, der Extraliga, aktiv ist. In seiner einzigen Saison bei dem Club gelang zwar der Gewinn des Grunddurchgangs, in den Playoffs schied die Mannschaft jedoch bereits im Viertelfinale aus.

Im April 2010 wurde Scofield vom österreichischen Erstligisten EC KAC unter Vertrag genommen, wobei er einen Einjahresvertrag unterschrieb,[1] der im Jahre 2011 um ein weiteres und im Jahre 2012 um weitere zwei Jahre verlängert wurde. [2][3]

Im November 2013 wurde Scofield erstmals Vater eines Sohnes.[4] Vier Jahre nach seinem Österreichdebüt erfolgte ein Umbruch im Verein, woraufhin der Kanadier entlassen wurde und sich mit Anfang Oktober 2014 den Graz 99ers anschloss, wo er einen Try-out-Vertrag bekam.[5] Nach nur einem Monat bei den Grazern wurde ihm bereits eine Try-Out-Verlängerung angeboten, die er jedoch ablehnte,[6] und mit demselben Tag den Verein verließ. Wiederum genau einen Monat später wurde Scofields Wechsel zum kalifornischen Klub Ontario Reign in Kalifornien bekanntgegeben.[7]

Am 28. Januar 2015 präsentierten die Grizzly Adams Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga Scofield als Neuzugang. Dort soll er die verletzten Stammspieler ersetzen und für mehr Tiefe im Kader sorgen.[8]

Zur Saison 2015/16 kehrte er in die Österreichische Eishockey-Liga zurück, wo er einen Vertrag beim HC Innsbruck unterschrieb. Nach nur 11 Spielen für die Tiroler musste er den Klub, auf Grund seiner Verletzungsanfälligkeit, im Dezember 2015 verlassen, da er durch Hunter Bishop ersetzt wurde.[9] Nach 6 Spielen und 5 Scorerpunkten für die Rapid City Rush (ECHL) wechselte er für den Rest der Saison zu Hockey Thurgau aus der NLB.[10] Im Juli 2016 unterschrieb er einen Vertrag bei den Starbulls Rosenheim aus der DEL2.[11]

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
2000/01 Vernon Vipers BCHL 51 13 7 20 16
2001/02 Vernon Vipers BCHL 28 8 12 20 16
Prince George Spruce Kings BCHL 22 11 16 27 8
2002/03 Prince George Spruce Kings BCHL
2003/04 Prince George Spruce Kings BCHL 36 24 29 53 38
Alberni Valley Bulldogs BCHL 16 6 5 11 17 6 2 2 4 8
2004/05 OCN Blizzard MJHL 44 40 25 65 62
2005/06 Bemidji State University NCAA 37 6 19 25 10
2006/07 Bemidji State University NCAA 27 7 14 21 33
2007/08 Bemidji State University NCAA 30 13 13 26 23
2008/09 Bemidji State University NCAA 35 22 17 39 46
2009/10 HC Plzeň 1929 Extraliga 46 11 6 17 18 +1 2 0 0 0 0 0
2010/11 EC KAC ÖEHL 34 11 17 28 22 +7 13 9 11 20 2 +10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise

  1. KAC hat sein Team komplett, hockeyfans.at am 29. April 2010
  2. Pressemitteilung: Thomas Koch zurück beim EC-KAC!, abgerufen am 5. Dezember 2014
  3. Salzburg empfängt den KAC zum ewigen Duell (Link offline), abgerufen am 5. Dezember 2014
  4. Vaterfreuden für Tyler Scofield!, abgerufen am 5. Dezember 2014
  5. Scofield zum Tryout in Graz, abgerufen am 5. Dezember 2014
  6. Cuma bleibt – Scofield lehnt ab, abgerufen am 5. Dezember 2014
  7. Reign Add Winger Tyler Scofield (englisch), abgerufen am 5. Dezember 2014
  8. Grizzlys holen Tyler Scofield, abgerufen am 29. Januar 2015
  9. Innsbruck meldet Scofield doch nicht mehr an. In: hockeyfans.at. Abgerufen am 22. August 2016.
  10. Hockey Thurgau verpflichtet Tyler Scofield als Ersatz für Evan McGrath. In: www.toponline.ch. Abgerufen am 22. August 2016.
  11. Tyler Scofield wechselt nach Rosenheim. Abgerufen am 22. August 2016.