unbekannter Gast
vom 12.05.2018, aktuelle Version,

Umut Dağ

Umut Dağ beim Österreichischen Filmpreis 2015

Umut Dağ (* 1982 in Wien) ist ein österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben

Umut Dağ wuchs als ältestes Kind einer kurdischen Einwandererfamilie im Wiener Bezirk Brigittenau auf. Nach der Vienna Business School studierte er zunächst Internationale Entwicklung, Religionswissenschaften und Pädagogik. Seit 2006 studierte er Regie an der Filmakademie Wien bei Peter Patzak und Michael Haneke. Sein erster Langspielfilm „Kuma“ feierte 2012 seine Premiere in der Berlinale-Sektion „Panorama“, zwei Jahre später folgte ebendort „Risse im Beton“. Bei beiden Filmen entwickelte er die Geschichte mit Petra Ladinigg, die dann auch das Drehbuch schrieb. 2015 drehte er eine Tatort-Folge in Konstanz.[1]

Privat ist er mit der Schauspielerin Martina Ebm liiert.[2]

Filmografie

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2011: First Steps Award für den besten mittellangen Film für "Papa"
  • 2012: Bester Film beim Filmfestival "Linea d'ombra" in Salerno für "Kuma"
  • 2012: Audience Award bester Film beim internationalen Filmfestival Lecce
  • 2012: Bester Film beim internationalen Filmfestival Saitama, Skip City International D-Cinema Festival
  • 2012: Golden Goddess für den besten Regisseur beim internationalen Filmfestival Pristina
  • 2012: Golden Starfish Award für den besten Film beim Hamptons International Film Festival
  • 2012: Bester Film beim internationalen Filmfestival in Torun (TOFIFEST)
  • 2014: Bester Film beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
  Commons: Umut Dağ  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. https://forum.daserste.de/showthread.php?t=1291009
  2. http://freizeit.at/1015/portraet-von-schauspielerin-martina-ebm/117.508.725