unbekannter Gast
vom 21.04.2018, aktuelle Version,

Uta Belina Waeger

Uta Belina Waeger (* 1966 in Lustenau in Vorarlberg) ist eine österreichische bildende Künstlerin, die sich vorwiegend der Objekt- und Installationskunst widmet.

Uta Belina Waeger in ihrem Atelier

Leben

1984 wurde sie an der Akademie der Bildenden Künste Wien aufgenommen, studierte dort Kleinplastik in der Meisterklasse von Ferdinand Welz. Zwischen 1985 und 1988 schloss sie das Studium der Gestaltungslehre bei Peter Weibel und Bernhard Leitner und des Textilen Werkens bei Sepp Moosmann an der Universität für angewandte Kunst Wien ab. 1988 erhielt Uta Belina Waeger das Österreichisch-Amerikanische Fulbright-Stipendium für zwei Studienjahre in den USA. Sie schloss das Graduate-Studium in Malerei bei Ted Kurahara (Künstler) am Pratt Institute in New York 1990 mit Erlangen des "Master of Fine Arts" ab und 1991 das Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien mit Erlangen des akademischen Grades "Magistra Artium". Ab 2002 wurde Uta Belina Waeger zu internationalen Lehraufträgen berufen; so unterrichtete sie u. a. 2002 an der Pädagogischen Hochschule Warschau, Polen, 2003 an der Kunstuniversität Rovaniemi, Finnland, 2006–2010 an der Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn, Österreich, 2007–2010 an der Schule für Gestaltung, St. Gallen, Schweiz und 2010 an der Kunstuniversität Hangzhou, PR China. 2012–2013 widmet sich Waeger dem Studium der Philosophie an der Hochschule für Philosophie München.

Ausstellungen (Auswahl)

Waeger hat seit 1987 an nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen, sowie Messen teilgenommen:

2018 Sonderausstellung im Rahmen der GUSTAV Messe Dornbirn, Österreich (E)
"155 Schritte ins Paradies", Kunstinstallation Burgruine Alt-Ems, Hohenems, Österreich (E)
2017 "Von der Kunst zum Design und zurück" vorarlberg museum, Bregenz, Österreich (E)
"Körperhüllen" Städt. Galerie Wangen, Deutschland
"Selbstbestimmt" Museum Rohnerhaus, Lauterach, Österreich
2016 "Vogelfrei" Kunstprojekt im Adlerhorst am Pfänder, Bregenz, Österreich
Mitgliederausstellung Künstlerhaus Bregenz, Palais Thurn und Taxis, Bregenz, Österreich
2015 "Von der Vorahnung zur Nachahmung" Neuer Aschaffenburger Kunstverein, Aschaffenburg, Deutschland (E mit Bruno K.)
"Das rote Band" Villa Falkenhorst, Thüringen, Vorarlberg (E)
2014 "Lesen" Künstlerhaus Bregenz, Österreich
2012 "Kunst-Schreine" Art Austria Messe, Wien, Österreich (E)
"Kunst-Schreine" "KIAF", Intern. Kunstmesse Seoul, Korea
"Splash" DavisKlemmGallery, Frankfurt am Main, Deutschland
2011 "Ansichten VIII: Verhüllt" QuadrART Dornbirn, Österreich (E)
"S Frei ha metanand" Kunst am Bau im Haus Klosterreben, Rankweil, Österreich (E)
2010 "On the Art of Wrapping" Kunstuniversität Hangzhou, Zhejiang-Universität, China (E)
"Von der Kunst des Ver- und Entbergens" Galerie Winter, Hattenheim, Deutschland (E)
2009 "9 Bäume" Kunstpfad Trasse Langenegg-Doren, Österreich
2008 "Gipfeltreffen" Kunstverein Mörfelden Walldorf/Frankfurt (E)
2007 "Kindheit-Dialog" Museum Rohnerhaus, Lauterach, Österreich
2006 "Philosophinnen-Liebhaberinnen der Weisheit" Frauenmuseum Hittisau, Österreich
2005 "Kratzen-Ätzen-Pressen" Museum für Druckgrafik, Rankweil, und Kleine Galerie, Wien, Österreich
"Art Santa Fe 2005" Messe-Projektraum, Santa Fe, USA
"Infinite Variety" Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz, Österreich
"Papier" Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden, Deutschland
2004 "Intervention" Rauminstallation in Johanniterkirche Feldkirch, Österreich (E)
2003 "Vorarlberg Schwerpunkt" Frauenmuseum Wiesbaden, Deutschland
2002 "Kunst-Korridor" Palais Liechtenstein, Feldkirch, Österreich (E)
2001 "15th Int. Triennial of Drawings" Museum of Modern and Contemporary Art, Rijeka, Kroatien
2000 "Ge(r)eist" Galerie Sechzig, Feldkirch, Österreich (E)
1999 "Meilensteine" Grenze Liechtenstein - Österreich
1998 "Letters" Galerie Kakurega, Tokio, Japan (E)
1997 "Grenze Haut" Galerie in der Lände, Kressbronn (E)
"Ich und das Objekt" Künstlerhaus Bregenz, Palais Thurn + Taxis, Bregenz, Österreich
1996 "Land - Semlja" Landhaus, Bregenz, Österreich
1995 "Kunst in der Stadt" Fassaden-/Fenstergestaltung, Feldkirch, Österreich (E)
"Hopor" Stadtmuseum Urupinsk b/Volgograd, Russland
"Über die Grenzen" Kutna Hora, Tschechien
"Junge Österreicher" Budapest, Ungarn
1994 "Transparencies" SOHO 20 Gallery, New York, USA (E)
1993 "Ver-Häut-Ungen" Traklhaus, Waagplatz, Salzburg, Österreich (E)
1991 "Malerei als Skulptur" Kunst.Raum.Dornbirn, Österreich (E)
1987 "Logo-Kultur" Universität für Angewandte Kunst Wien, Wien, Österreich

Auszeichnungen und Stipendien

  • 2011: 1. Preis und Auftrag zur Realisierung eines Kunst am Bau Projektes im Sozialzentrum Rankweil, Österreich
  • 2005: Landesstipendium für 1 Monat nach Paliano, Italien
  • 2003: 1. Preis beim Wettbewerb "Wurzel & Weite" anlässlich des Mitteleuropäischen Katholikentages
  • 1999: Landesstipendium für 2 Monate nach Chios, Griechenland
  • 1998: Staatliches Stipendium für 5 Monate nach Fujino/Tokio, Japan
  • 1994: Staatliches Stipendium für 3 Monate nach Prag, Tschechien
  • 1988: Fulbright-Stipendium für zwei Studienjahre in New York, USA

Publikationen

  • mit Wolfgang Fetz: Malerei als Skulptur - Skulptur als Malerei. 1989 – 1991. Kunstraum.Dornbirn, 1991, ISBN 3-900851-20 4.
  • mit Barbara Ehrmann: Grenze Haut. Galerie Lände (Hrsg.), Kressbronn 1997.
  • Intervention in der Johanniterkirche. Feldkirch 2004.
  • Kunst (retro) spektiv. Dornbirn 2004–2007.
  • Gipfeltreffen. Jan-Ulrich Schmidt, Uta Belina Waeger, Miriam Wetzel. Erhard Witzel (Hrsg.), Kommunale Galerie Mörfelden-Walldorf, 2008.
  • von der kunst des ver- und ent-bergens. Universität Hangzhou, 2010, ISBN 978-3-901825-19-4.
  • Von der Vorahnung zur Nachahmung. Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V., Aschaffenburg, 2015.
  • Das rote Band. Villa Falkenhorst, Thüringen, 2015.
  • Künstlerin im Gespräch Nr. 07. vorarlberg museum, Bregenz (Hrsg.) 2017, ISBN 978-3-99018-411-0.
  Commons: Uta Belina Waeger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien