unbekannter Gast
vom 17.06.2016, aktuelle Version,

Vassos Karageorghis

Vassos Karageorghis (geboren am 29. April 1929 in Trikomo, Zypern) ist ein zyprischer Klassischer Archäologe.

Karageorghis studierte von 1948 bis 1952 Klassische Archäologie an der Universität London. Anschließend war er bis 1960 Zweiter Kurator, dann bis 1963 Kurator am Cyprus Museum in Nikosia. Im Jahr 1957 erfolgte die Promotion an der Londoner Universität. Von 1963 bis 1989 leitete er die Antikenverwaltung Zyperns. Während dieser Zeit lehrte er von 1968 bis 1971 Klassische Archäologie an der Université du Québec in Kanada und war Gastprofessor an der Universität Oxford sowie an der École pratique des hautes études in Paris. Im Jahr 1992 erhielt Karageorghis einen Ruf an die wenige Jahre zuvor gegründete Universität Zypern, an der er bis zu seiner Emeritierung 1996 lehrte. Seit 1997 ist er Gastprofessor an der Harvard University.

Neben der akademischen Lehre war Karageorghis für viele Jahrzehnte als praktischer Archäologe in der Feldforschung Zyperns tätig. So leitete er von 1952 bis 1973 die Ausgrabungen in Salamis, von 1962 bis 1981 in Kition, von 1979 bis 1987 in Maa-Paleokastro und Pyla-Kokkinokremos. Frucht seiner Arbeit ist ein umfangreiches Schrifttum, das bis 1992 56 Monographien und 297 Beiträge in Periodika und Sammelbänden umfasste.

Seit 1974 ist Karageorghis Mitglied der Akademie von Athen. Für seine Leistungen wurde er 1971 zum Ritter der Ehrenlegion geschlagen, 1980 erhielt er den Verdienstorden 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland. Er ist seit 1997 Träger des Österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft.

Schriften (Auswahl)

  • Sculptures from Salamis. 4 Bände. Department of Antiquities, Nikosia 1964–1966
  • Mycenaean Art from Cyprus. Department of Antiquities, Nikosia 1968
  • Salamis. Die zyprische Metropole des Altertums. Lübbe, Bergisch Gladbach 1970
  • Fouilles de Kition. 3 Bände. Department of Antiquities, Nikosia 1974–1977
  • Cyprus Museum and Archaeological Sites of Cyprus. Ekdotike Athenon, Athen 1975
  • Kition auf Zypern. Die älteste Kolonie der Phöniker. Lübbe, Bergisch Gladbach 1976
  • Cyprus from the Stone Age to the Romans. Thames and Hudson, London 1982
  • Archaeology in Cyprus 1960-1985. Ananstasios G. Leventis Foundation, Nikosia 1985
  • Tombs at Palaepaphos. Ananstasios G. Leventis Foundation, Nikosia 1990
  • Early Cyprus – Crossroads of the Mediterranean.J. Paul Getty Museum, Los Angeles 2002
  • Aspects of Everyday Life in Ancient Cyprus. Iconographic Representations. Ananstasios G. Leventis Foundation, Nikosia 2006

Literatur

  • Kyriakos Hadjioannou: Vassos Karageorghis. In: Georgios C. Ioannides (Hrsg.): Studies in Honour of Vassos Karageorghis. The Society of Cypriot Studies, Nikosia 1992, S. 2–6.
  • Lygia Ieromonachou: List of publications Vassos Karageorghis. In: Georgios C. Ioannides (Hrsg.): Studies in Honour of Vassos Karageorghis. The Society of Cypriot Studies, Nikosia 1992, S. 7–20.