Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.08.2018, aktuelle Version,

Viertel Zwei

Das Viertel Zwei
Bürohaus HOCH ZWEI

Das Viertel Zwei ist ein Büro- und Wohnviertel im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt.[1][2] Mit dem Bau wurde 2007 begonnen, 2010 war die erste Bauphase abgeschlossen.

Lage und Verkehr

Das Viertel hat derzeit eine Fläche von ca. 40.000 m². Begrenzt wird es von der Trabrennstraße im Westen, der Vorgartenstraße im Norden und der Trabrennbahn Krieau im Osten und Süden. Das Areal ist völlig autofrei und wird vor allem durch die U-Bahn-Station Krieau der Linie U2 erschlossen.

Bebauung

Das Backstein-Lagergebäude, nunmehr LOFT ZWEI

Unmittelbar an der U-Bahn-Station Krieau findet sich das höchste Gebäude des Viertels, das Bürohochhaus HOCH ZWEI der Architekten Henke und Schreieck. Es ist 80 Meter hoch, hat 23 Stockwerke und 21.700 m² vermietbare Fläche; es fungiert als Zentrale der OMV. Östlich daran schließen die Bürogebäude PLUS ZWEI und BIZ ZWEI an (Architekt: Martin Kohlbauer), sowie STELLA ZWEI (Zechner & Zechner). Südlich davon liegen die vier Gebäude RUND VIER (Henke und Schreieck). Im Westen, an der Trabrennstraße, befindet sich das HOTEL ZWEI mit 251 Zimmern (Zechner & Zechner). Die Namenszusätze „ZWEI“ beziehen sich auf den 2. Bezirk.

Das einzige alte Bauwerk im Areal ist ein um 1910 erbautes Lagergebäude, das von Sanitätsorganisationen genutzt wurde. 2006 wurde es renoviert, revitalisiert und bekam den Namen LOFT ZWEI.

Zwischen den Gebäuden wurde ein 5.000 m² großer künstlicher See angelegt. Insgesamt arbeiten im Viertel Zwei mehr als 4.000 Menschen in 26 Unternehmen auf über 80.000 m² Bürofläche. Die Projektleitung hat die IC Projektentwicklung GmbH in Wien.

Weitere Bauphasen

In den kommenden Jahren wird das Viertel Zwei erweitert, wobei großteils auf der Fläche der Trabrennbahn weitere Büroflächen sowie Wohnflächen für 1.800 Menschen entstehen.[3] Die Trabrennbahn ist denkmalgeschützt und bleibt erhalten. Im Osten sollen die Stallungen bis zur Meiereistraße renoviert und teilweise für eine kommerzielle Nutzung adaptiert werden. Im Südwesten entstehen zwischen Campus WU und Trabrennbahn Bürogebäude und Wohnhäuser, sowie „Microappartements“ für Studenten. Das Areal soll sich mit Grünflächen und Wegen harmonisch an den Campus WU anfügen. Die derzeit desolaten Tribünen werden renoviert. Die Tribüne 1 bleibt in ihrer Funktion erhalten, die Tribünen 2 und 3 sollen für eine gewerbliche Nutzung adaptiert werden. Die Architektenwettbewerbe wurden im Mai 2014 abgeschlossen,[4] mit den Bauarbeiten wurde 2015 begonnen.[5] Das 36.700 m² große Areal entlang der Trabrennstraße wurde 2017 fertiggestellt, das 44.000 m² große Areal an der Meiereistraße folgt 2021.

  Commons: Viertel Zwei  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Viertel Zwei auf www.u2stadt.at, abgerufen am 15. Februar 2015
  2. Website des Viertel Zwei, abgerufen am 15. Februar 2015
  3. Erweiterung des Viertel Zwei auf wien.orf.at, abgerufen am 15. Februar 2015
  4. Ergebnis des Architektenwettbewerbs auf /www.meinbezirk.at, abgerufen am 15. Februar 2015
  5. Viertel Zwei Plus auf www.gat.st, abgerufen am 15. Februar 2015