unbekannter Gast
vom 03.10.2016, aktuelle Version,

Villa-Lobos Trio

Das Villa-Lobos Trio ist ein in Wien beheimatetes Klaviertrio.

Wirken

Das von der Brasilianerin Rosângela Antunes und der Deutschen Katrin Schickedanz gegründete Ensemble hat sich ganz der Pflege der südamerikanischen Klaviertrioliteratur verschrieben. Heitor Villa-Lobos, einer der bedeutendsten lateinamerikanischen Komponisten, ist Namensgeber des Klaviertrios.

Neben zahlreichen Konzerten und Auftritten in Europa (v.a. Österreich und Deutschland), bestritt das Villa-Lobos Trio Konzertreisen nach Kenia, Jordanien und in die USA, wobei es sich bewusst als Botschafter und Vermittler zwischen den Kulturen versteht.

Immer wieder kommt es zu intensiven Zusammenarbeit mit zeitgenössischen lateinamerikanischen Komponisten: Der argentinische Dirigent und Komponist Lucio Jorge Bruno-Videla komponierte 2004 für das Villa-Lobos Trio das Werk "Yumba-Verwandlung". Im Jahr 2009 widmete sich das Trio unter anderem der CD Aufnahme des 1. Klaviertrios von Heitor Villa-Lobos, Astor Piazzollas "Las Cuatro Estaciones Porteñas" und dem erwähnten Werk von Bruno-Videla. Im Herbst 2010 erschien das Album beim Münchner Label "Oehms Classics".

Im Herbst 2011 wurde das Ensemble und ihr Produzent Markus Wallner von der Latin Recording Academy für den Latin Grammy Award in der Kategorie Best Classical Album nominiert.[1] Die Latin Grammy Awards werden am 10. November 2011 im Mandalay Bay Events Center in Las Vegas verliehen.

Mitglieder

  • Rosângela Antunes, Klavier
  • Amarilio Ramalho, Violine (seit 2016, vorher Florian Wilscher bis 2013, Christine Schwarzinger 2014-15)
  • Katrin Schickedanz, Violoncello

Diskographie

Eine CD mit dem 1. Klaviertrio von Heitor Villa-Lobos, den „Cuatro Estaciones Porteñas“ von Astor Piazzolla und Bruno-Videlas „Yumba-Verwandlung“ ist im Herbst 2010 beim Münchner Label „Oehms Classics“ erschienen.[2]

Einzelnachweise

  1. Nominees der 12. Latin Grammy Awards
  2. Katalogeintrag bei Oehms Classics