unbekannter Gast
vom 28.10.2017, aktuelle Version,

Walder Alm

Die Walder Alm vor der Hinterautal-Vomper-Kette
Die Gebäude der Walder Alm im Winter

Die Walder Alm (auch: Walderalm) ist eine Alm im Gemeindegebiet von Gnadenwald in der Gleirsch-Halltal-Kette im Karwendel in Tirol.

Lage und Umgebung

Die Walder Alm liegt auf einer Höhe von 1511 m ü. A. auf einem Hochplateau in der Gleirsch-Halltal-Kette zwischen dem Hundskopf (2243 m ü. A.) im Westen und dem Walder Joch (1636 m ü. A.) im Osten.

Sie ist von St. Martin über eine Mautstraße bis zur Hinterhornalm, von St. Michael über den alten Walderalmweg über den Gungglkopf oder über den Knappensteig aus dem Vomper Loch erreichbar.[1][2]

Gebäude

Die Kapelle

Die Almanlage geht bis ins 17. Jahrhundert zurück und besteht aus einer Kaser und fünf Wirtschaftsgebäuden. Die Kaser ist in Ständerbauweise aufgeführt und nachträglich verputzt, die Wirtschaftsgebäude sind in überkämmter Blockbauweise gezimmert. In der Kaser befindet sich eine Jausenstation, die anderen Gebäude dienen almwirtschaftlichen Zwecken und haben teilweise einen zu Wohnzwecken ausgebauten Raum.[3]

Südöstlich der Almgebäude steht eine Maria Schutz geweihte Kapelle. Der 1971 errichtete zeltartige Bau besteht aus einem Ziegelmauersockel mit Glasfronten an beiden Seiten und einem bis zum Boden reichenden Satteldach. Am First setzt der pyramidenförmige Glockenturm an. Im Inneren befindet sich ein modernes Kruzifix an der Giebelfläche oberhalb des Altars.[4]

  Commons: Walder Alm  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wanderung auf die Walderalm, tirol.orf.at vom 8. November 2013
  2. Walderalm, Gemeinde Gnadenwald
  3. Schumacher, Wiesauer: Walderjoch-Alpe, Walderalm. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 19. Juli 2016.
  4. Schumacher, Wiesauer: Almkapelle, Kapelle Maria Schutz, Kapelle Walderalm, Walderalmkapelle. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 19. Juli 2016.