Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.03.2020, aktuelle Version,

Wasserklotz

Wasserklotz
Wasserklotz Südseite

Wasserklotz Südseite

Höhe 1505 m ü. A.
Lage Oberösterreich, Österreich
Gebirge Reichraminger Hintergebirge, Oberösterreichische Voralpen
Dominanz 2,4 km Schwarzkogel
Schartenhöhe 351 m Haslersgatter
Koordinaten 47° 43′ 16″ N, 14° 28′ 52″ O
Wasserklotz (Oberösterreich)
Wasserklotz
Gestein Hauptdolomit

Der Wasserklotz ist ein 1505 m ü. A. hoher Berg im Reichraminger Hintergebirge in Oberösterreich. Er ist wegen seiner hervorragenden Aussicht über das Reichraminger Hintergebirge, das Sengsengebirge und die Haller Mauern ein beliebter Wanderberg. Im Winter ist der Gipfel für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer ebenfalls ein beliebtes Ziel. Der Name stammt von den schluchtartig in das Dolomitgestein eingeschnitten Racheln, durch die zur Schneeschmelze Wildbäche fließen. Etwa 200 südlich des Gipfel befindet sich ein großes Felsentor. Die Nordflanke fällt zur Dorflmoaralm und zum Ahornsattel ab. Nach Westen leitet ein sanfter Bergrücken zum 1419 m ü. A. hohen Astein über. zum Am Gipfel befindet sich ein Gipfelkreuz mit Gipfelbuch. Der Berg ist mit Laub- und Nadelwäldern bewachsen, die im Gipfelbereich in Felder von Bergkiefern (Pinus mugo) übergehen.

Aufstieg

Markierte Anstiege:

  • Weg 475 von der Zickerreith zum Ahornsattel und weiter 475a über den Nordgrat oder die Nordflanke

Literatur

  • Wolfgang Heitzmann, Otto Harant: Oberösterreichische Voralpen. Ein ÖAV Führer durch die Berge südlich von Linz, Wels uns Steyr. 3. Auflage. Ennsthaler Verlag, Steyr 1996.