unbekannter Gast
vom 19.05.2017, aktuelle Version,

Wiesenthal (Unternehmen)

Wiesenthal Autohandels AG
Rechtsform AG
Gründung 1924 (2012 als GmbH)
Sitz Wien
Leitung Felix Clary und Aldringen
Mitarbeiter weltweit ca. 2.000 (Stand: 12/2015), davon ca. 800 in Österreich
Branche Automobilhandel
Website www.wiesenthal.at

Die Wiesenthal Handel und Service GmbH ist ein Automobil-Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Konzernzentrale in Österreich.

Unternehmensdaten

Die Wiesenthal-Gruppe ist eine autorisierte Mercedes-Benz- und smart-Vertretung. Die Vertretung umfasst ebenso Mercedes-AMG Fahrzeuge, die im Wiesenthal AMG Performance Center zum Verkauf angeboten werden. In Österreich besteht außerdem eine Vertretung für die Marke Citroën. Neben dem Neu- und Gebrauchtwagenverkauf umfassen weitere Geschäftsfelder Taxis, Business Kunden und Diplomatic Sales.

Das Unternehmen betreibt 15 Standorte in Österreich und insgesamt 41 Standorte weltweit. In Österreich beschäftigt das Unternehmen ca. 800 Mitarbeiter und bildet jährlich ca. 100 Lehrlinge in den Bereichen Kfz-Technik und Karosseriebautechnik aus. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Wien.

Unternehmensgeschichte

Bereits im Jahr 1924 wurde Günther Wiesenthal Teilhaber der Mercedes-Benz-Vertretungen in Prag und Wien. 1929 erfolgte die Gründung der Motor Import Gesellschaft und ab 1932 war Günther Wiesenthal Geschäftsführer der österreichischen Vertriebsgesellschaft. Ab 1945 widmete sich der Gründer dem Ausbau des österreichischen Vertriebsnetzes, wurde 1958 Präsident von Mercedes-Benz in den USA und Kanada und baute auch dort ein Vertriebsnetz auf. Im Jahr 1960 gründete Günther Wiesenthal die Wiesenthal & Co. KG als Vertriebsgesellschaft für Mercedes-Benz in Ostösterreich. Der Gründer Günther Wiesenthal verstarb 1960.

1964 kam es zum Aus- und Umbau des neuen Hauptsitzes von Wiesenthal im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten. Patrick Graf Douglas und Susanne Sulke-Wiesenthal, die Tochter des Gründers Günther Wiesenthal, wurden 1972 geschäftsführende Gesellschafter von Wiesenthal. In den folgenden 30 Jahren bauten sie Wiesenthal zu einem internationalen Konzern mit Niederlassungen in der Slowakei, in Ungarn und in den USA aus. Die Geschäftsfelder gingen nun weit über den reinen Vertrieb von Mercedes-Benz hinaus. Service, Finanzierung und Versicherung komplettierten das Dienstleistungsangebot. 1998 errichtete Wiesenthal einen Stützpunkt für die neue Automarke smart in Wien und übernahm den Vertrieb der Marke für Ostösterreich.

Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgegründet und firmierte als Wiesenthal & Co AG. Seit 2003 erfolgte der weitere Ausbau des Vertriebsnetzes durch Beteiligungen in Deutschland und der Tschechischen Republik. 2007 wurde das Wiesenthal Performance Center für Fahrzeuge von Mercedes-AMG, designo, SLR McLaren und Maybach im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt eröffnet.

2012 wurde die Unternehmensform in eine GmbH geändert.

2013 wurde der 14. Standort in Wien, in der Triester Straße im 23. Wiener Gemeindebezirk, eröffnet.

2015 kam es zur Umfirmierung der Wiesenthal Handel & Service GmbH. Daraufhin folgte ein Umstrukturierungsprozess, mit dem Ziel einer schlankeren und effizienteren Organisation. Im Zuge dessen wurde das US-Geschäft (Austrian Motors Corporation) und die Finanzierungssparte des Unternehmens (Welcome) verkauft. Im selben Jahr wurde der 15. Standort in Oberwart eröffnet.

2016 wurde Felix Clary und Aldringen neuer Vorstand der Wiesenthal Autohandels AG.[1]

Einzelnachweise

  1. Dominik Schöttel: Felix Clary neuer Wiesenthal-Vorstand.