unbekannter Gast
vom 11.12.2015, aktuelle Version,

Wilhelm Pratscher

Wilhelm Pratscher (* 15. August 1947 in Redlschlag) ist ein österreichischer evangelischer Theologe und Hochschullehrer.

Leben

Pratscher studierte in Wien, Erlangen und Heidelberg Evangelische Theologie. Promotion (1973) und Habilitation (1985) erfolgten an der Universität Wien. Während seiner Studienzeit in Wien wurde er Mitglied der christlichen Studentenverbindung Wingolf zu Wien. Er hat das Vikariat abgeschlossen und ist ordinierter Pfarrer. 1996 wurde er ordentlicher Professor an der Universität Bonn. Ab 1998 war er Ordinarius für Neutestamentliche Wissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Gleichzeitig ist er Vorstand des Instituts für Neutestamentliche Wissenschaft.

Neben der Geschichte des frühen Christentums liegt ein Schwerpunkt von Pratschers Arbeit auf dem Gebiet der Apostolischen Väter, ein weiterer auf dem Gebiet der Apologeten. Er ist Mitherausgeber des Wiener Jahrbuchs für Theologie.

Wilhelm Pratscher ist mit Susanne Pratscher, Lehrerin an der HTL Spengergasse, verheiratet, mit welcher er zwei erwachsene Kinder hat.[1]

Schriften (Auswahl)

Als Autor bzw. Übersetzer/Kommentator:

  • Der Herrenbruder Jakobus und die Jakobustradition. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1987.
  • Der zweite Clemensbrief. Übersetzt und erklärt von Wilhelm Pratscher. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2007.

Als Herausgeber:

  • mit Georg Sauer: Die Kirche als historische und eschatologische Grösse. Festschrift für Kurt Niederwimmer zum 65. Geburtstag. Lang, Frankfurt am Main 1994.
  • mit Markus Öhler: Kurt Niederwimmer: Quaestiones theologicae. Gesammelte Aufsätze. De Gruyter, Berlin 1998.
  • mit Markus Öhler: Theologie in der Spätzeit des Neuen Testaments. Vorträge auf dem Symposion zum 75. Geburtstag von Kurt Niederwimmer. Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien, Wien 2005.
  • mit Markus Öhler und Markus Lang: Das ägyptische Christentum im 2. Jahrhundert. Lit, Wien 2008.
  • Die Apostolischen Väter. Eine Einleitung. [Kurt Niederwimmer zum 80. Geburtstag]. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2009.

Einzelnachweise

  1. Website von Susanne Pratscher, schule.at Österreichisches Schulportal, abgerufen am 19. April 2015.