unbekannter Gast
vom 09.08.2016, aktuelle Version,

Wilhelmine Kofler

BW

Wilhelmine Kofler (* 25. Oktober 1802 in Bozen; † 14. April 1866 ebenda) war eine Bozner Wohltäterin.

Leben

Wilhelmine Kofler war die Tochter des Handelsdirektors J.A. Grätzl und mit dem Arzt Josef Kofler verheiratet. In ihren Testamenten vermachte sie ihr ganzes, sehr umfangreiches Vermögen den Armen und Waisen. Der Hauptanteil floss zu gleichen Teilen dem Armenhaus und der Kleinkinderbewahranstalt zu, aus der Kleinkinderbewahranstalt wurde mit der Zeit der Koflerkindergarten und ein Mädchenheim, im selben Gebäude in der Vintlerstraße. Der Kindergarten schließt aber mit dem Schuljahr 2014/21015 und wird wenige Meter weiter als Kindergarten Weggenstein wieder errichtet. In den Räumen des Kindergartens werden weitere Zimmer für das Mädchenheim errichtet. Ein kleiner Platz in der Nähe der Deutschhauskirche in Bozen erinnern an die große Wohltäterin, die auf einer Gedenktafel verewigt ist.

Quellen