unbekannter Gast

Drozda, Thomas#


* 24. 7. 1965, Kematen


Betriebs- und Volkswirt
Politiker (SPÖ)


Thomas Drozda
Thomas Drozda
© Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Thomas Drozda wurde am 24. Juli 1965 in Kematen an der Krems (Oberösterreich) geboren.

Er absolvierte ein Studium der Betriebs- und Volkswirtschaft an der Johannes-Kepler-Universität in Linz. Anschließend wurde er 1991 Geschäftsführer beim Wiener "Trotzdem-Verlag" der Sozialistischen Jugend; kurze Zeit später wechselte er zur Österreichischen Nationalbank in die Abteilung für volkswirtschaftliche Studien.

1993 wurde er wirtschaftspolitischer Berater im Kabinett Franz Vranitzky, wobei er für die Bereiche Budget, Finanzen, Soziales, Jugend und Familie und ab 1996 auch für den Bereich Kunst & Kultur verantwortlich zeichnete. 1997 und 1998 blieb er wirtschafts- und kulturpolitischer Berater auch unter Bundeskanzler Viktor Klima.

Ende 1998 wurde Thomas Drozda als kaufmännischer Geschäftsführer an das Wiener Burgtheater berufen, wo er wesentliche Restrukturierungs- und Neupositionierungsmaßnahmen setzte. 2008 übernahm er von Franz Häußler die Leitung der Vereinigten Bühnen Wien (VBW) und stand bis 2016 als Generaldirektor der VBW dem Opernhaus "Theater an der Wien" sowie den Musicalbühnen "Raimund Theater" und "Ronacher" vor.

Thomas Drozda vertrat mehrere Jahre die Sozialdemokraten im ORF-Stiftungsrat; er ist seit 2004 Mitglied des Aufsichtsrats der Theater Service GmbH und war ab 2009 zwischenzeitlich Präsident des Wiener Bühnenvereins.

Von Mai 2016 bis 18. Dezember 2017 war er Kanzleramtsminister bzw. Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien in der Regierung von Christian Kern. Seit November 2017 ist er Abgeordneter zum Nationalrat.

Im September 2018 wurde er nach dem Rücktritt von Christian Kern als SPÖ-Vorsitzender von dessen Nachfolgerin Pamela Rendi-Wagner zum Bundesgeschäftsführer der SPÖ bestellt.

Thomas Drozda ist verheiratet mit Isabella, das Paar hat keine Kinder.

Quellen#

Redaktion: I. Schinnerl