Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Faulhammer, Friedrich#


* 8. 6. 1963, Wien


Rektor der Donau-Universität Krems
Mag. iur.

Friedrich Faulhammer
Friedrich Faulhammer.
Foto: Franz Johann Morgenbesser. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 2.0

Friedrich Faulhammer wurde am 8. Juni 1963 in Wien geboren, wo er auch aufwuchs und die Schule besuchte.

Er absolvierte an der Universität Wien ein Studium der Rechtswissenschaften, das er 1987 mit der Sponsion zum Mag. iur. abschloss.

Nach seinem Studium war Friedrich Faulhammer an der Universität Wien am Institut für Rechtsgeschichte und in der Universitätsdirektion tätig, ehe er 1990 in das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung wechslte. Hier wurde er 2001 Leiter der Abteilung für Fachhochschulen, von 2003 bis 2005 war er stellvertretender Sektionsleiter im Bereich Universitätsrecht und aktiv an der Implementierung des Universitätsgesetzes 2002 beteiligt. 2005 wurde er Sektionschef der Sektion I (Sektion für Universitäten und Fachhochschulen) im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und von 2009 bis 2013 war er Generalsekretär des Ministeriums. (Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählten 'Neue Formen der Universitätssteuerung' sowie 'Europäische Entwicklungen und Rechtsangelegenheiten im Hochschulbereich'.)

2013 wurde Mag. Friedrich Faulhammer zum Rektor der Donau-Universität Krems gewählt. Nach zwei Jahren im Amt haben der Senat und der Universitätsrat den amtierenden Rektor Mag. Friedrich Faulhammer für eine weitere vierjährige Funktionsperiode bestellt (2017 bis 2021).

Darüber hinaus war er von 2017 bis 2018 Präsident der "Danube Rectors‘ Conference" (DRC).

Friedrich Faulhammer ist verheiratet und Vater von drei Söhnen.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2008
  • Tiroler Adlerorden in Gold, 2008
  • Officier dans l'Ordre des Palmes Académiques, Frankreich, 2011

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl