Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Kolmann, Ossy#

* 10. 1. 1928, Wien

† 18. 7. 2016, Wien


Schauspieler und Kabarettist


Ossy (Oskar) Kolmann wurde am 10. Jänner 1928 in Wien geboren.

Neben seinem Brotberuf als Fernmeldetechniker besuchte er ab 1948 für drei Jahre die Schauspielschule der Gewerkschaft. Sein Bühnendebüt gab er 1951 beim Kabarett "Wiener Werkel", mit dem er auch in Deutschland und der Schweiz gastierte. 1958 kam er in das legendäre "Simpl"-Ensemble von Karl Farkas und mit der TV-Sendung "Bilanz des Monats" auch erstmals ins Fernsehen.

Nach Gastspielen am Operettenhaus Hamburg, am Theater an der Wien, am Wiener Volkstheater und dem Raimundtheater wurde er 1973 Mitglied des Volksopernensembles, wo er nahezu das gesamte Operettenrepertoire seines Fachs abdeckte.
1993 wechselte der Schauspieler in das Ensemble des Theaters in der Josefstadt, wo er 1998 zum Ehrenmitglied ernannt wurde.


Ossy Kolmann wirkte in über 100 Fernsehsendungen mit, u. a. in "Ringstraßenpalais", "Cabarett Cabarett", "Alles ist möglich", "Tatort", "Der Unverbesserliche", in der ORF-Serie "Das Lottostudio" und als Portier in "Hallo, Hotel Sacher ... Portier!" Radiohörern ist er auch als "Herr Montag" aus der Sendung "Autofahrer unterwegs" ein Begriff. Außerdem veröffentlichte der Kabarettist, Theaterschauspieler, Sänger und Komiker mehrere Schallplatten.


Zuletzt spielte er im Theater in der Josefstadt und in den Kammerspielen in Stücken wie "Das lebenslängliche Kind", "Der müde Theodor" oder "Der keusche Ehemann". Mit seinem alle Facetten umfassenden Wiener Humor galt der Publikumsliebling Kolmann als ideale Verkörperung des "Strizzis" und "Schmähbruders".

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Goldene Kamera, 1975
  • Ehrenmedaille der Stadt Wien in Gold, 1984
  • Ernennung zum Ehrenmitglied des Theaters in der Josefstadt, 1998
  • Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst erster Klasse, 1999
  • Verleihung des Titels "Kammerschauspieler“, 2003
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 2004

Werke (Auswahl)#

  • Mann im Schatten, 1961
  • Das Mädel aus dem Böhmerwald, 1965
  • Nacht zum Ostersonntag (Stahlnetz), 1965
  • Paradies der flotten Sünder, 1068
  • Alle Kätzchen naschen gern, 1969
  • Dornwittchen und Schneeröschen, 1970
  • Wiener Blut, 1971
  • Die Abreise (Fernsehfilm), 1971
  • Immer Ärger mit Hochwürden, 1972
  • Hallo – Hotel Sacher … Portier! (Fernsehserie), 1973-1976
  • Das Wandern ist Herrn Müllers Lust, 1973
  • Die Unverbesserliche (Fernsehfilm), 1977
  • Die Straße (Fernsehfilm), 1978
  • Lasst uns lügen (Fernsehfilm), 1979
  • Himmel, Scheich und Wolkenbruch / Traumschiff nach Casablanca, 1979
  • Ringstraßenpalais (Fernsehserie), 1981-1983
  • Der gute Engel (Fernsehserie), 1983
  • Die Einsteiger, 1985
  • Geld oder Leber!, 1986
  • Zärtliche Chaoten, 1987
  • Heiteres Bezirksgericht (Fernsehserie), 1988
  • Der brave Sünder (Fernsehfilm), 1989
  • Ein Schloß am Wörthersee (Fernsehserie), 1991-1993
  • Tohuwabohu (Fernsehserie), 1991-1998
  • Der Salzbaron (Fernsehserie), 1994
  • Die Spanische Fliege (Fernsehfilm), 1995

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl