unbekannter Gast

Muzicant, Ariel#


* 12. 2. 1952, Haifa (Israel)


Arzt, Immobilienmakler
langjähriger Vorstand der Israelischen Kultusgemeinde

Ariel Muzicant
Ariel Muzicant, 2010
Foto: Multimedia-Blog Brundespraesident.in. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 2.0

Ariel Muzicant wurde wurde am 12. Februar 1952 in Haifa in Israel geboren, lebt aber seit seinem vierten Lebensjahr in Wien.

Er besuchte das "Lycée rançais de Vienne" und absolvierte anschließend ein Medizinstudium, dass er 1976 mit der Promotion abschloss. Anschließend war er Turnusarzt am Wilhelminenspital, übernahm aber nach dem plötzlichen Tod seines Vaters 1977 die Leitung des väterliche Immobilienmaklerbüro (Columbus Immobilien).
(1994 schloss sich Columbus der internationalen Colliers-Gruppe an und zählt heute zu den führenden Maklern Österreichs. Ariel Muzicant ist alleiniger Eigentümer und Geschäftsführer des Unternehmens. )

Bereits seit seiner Jugend engagierte sich Ariel Mucikant in der jüdischen Gemeinde Wiens: von 1970 bis 1976 gehörte er der Jüdischen Hochschülerschaft in Österreich an, zwischen 1971 und 1975 war er auch in deren Vorstand vertreten - in den Jahren 1973/74 sogar als deren Präsident. Von 1975 bis 1979 fungierte er als Präsident des Dachverbandes der jüdischen Jugend in Österreich. Seit 1976 war er in verschiedenen Kommissionen der IKG tätig.

1980 war er einer der Initiatoren der jüdischen Schule, bis 1994 war er Präsident der jüdischen Schule in Österreich. 1981 wurde er Vorstandsmitglied der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) sowie Vizepräsident der Kultusgemeinde.

1998 wurde er zum Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien gewählt und 2004 sowie 2008 wiederbestätigt. 2012 gab er anläßlich seines 60. Geburtstags seinen Rücktritt bekannt und schlug zugleich seinen bisherigen Stellvertreter, Oskar Deutsch, als Nachfolger vor. Auch nach seinem Rücktritt engagierte sich Ariel Muzicant in der Kultusgemeinde weiter.

Ariel Muzicant setzte sich in seiner Funktion als IKG-Präsident stets gegen Antisemitismus und Intoleranz sowie für eine weltoffene, pluralistische Gesellschaft ein. Er bewies großes Engagement bei sozialen Themen wie Einwanderung, Asyl, Integration, aber auch dem interreligiösen Dialog und schaffte er es, orthodoxe wie liberale Mitglieder gleichermaßen anzusprechen. Im Zusammenhang mit dem NS-Kunstrückgabegesetz setzte er sich auch sehr für eine lückenlose Aufklärung der Restitutionsfälle sowie für Rückgaben an die Erben der Holocaust-Opfer ein.

Dr. Ariel Muzicant ist auch Mitglied des Dokumentationsarchives des österreichischen Widerstandes, war von 1998 bis 2006 Vizepräsident des Europäischen Jüdischen Kongresses und von 1996 bis 1998 Präsident der B’nai B’rith-Loge Zwi Perez Chajes.

Ariel Muzicant ist verheiratet und hat drei Kinder.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 2013
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2013
  • Joseph-Samuel-Bloch-Medaille, 2013

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl