unbekannter Gast

Stankovski, Ernst #

(eigentlich E. Rudolf Stankovsky)


* 16. 6. 1928, Wien


Schauspieler, Chansonnier, Kabarettist, Entertainer

Ernst Stankovski
Ernst Stankovski.
Foto: Manfred Werner - Tsui. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 3.0

Ernst Stankovski wurde als Ernst Rudolf Stankovsky am 16. Juni 1928 als Sohn eines Friseur-Ehepaars in Wien-Hernals geboren.

Er besuchte das Gymnasium und absolvierte anschließend - auf Drängen seines Vaters - eine Friseurlehre; nebenbei wirkte er bei einer Laien-Theatergruppe mit. Nach seiner Friseur-Gesellenprüfung besuchte er ab 1945 das Reinhardt-Seminar und absolvierte außerdem eine Gesangs- und Tanzausbildung.

Sein erstes Engagement erhielt Ernst Stankovski 1946 als jugendlicher Charakterkomiker am Theater in der Josefstadt. Über bekannte Kabarettisten wie Helmut Qualtinger und Georg Kreisler fand er parallel zur Kleinkunst und gab sein Debüt als Kabarettist in Gerhard Bronners "Fledermaus-Bar".

Ab 1950 folgten Engagements an renommierten Bühnen des gesamten deutschsprachigen Raums (u.a. Schauspielhaus Zürich, Residenztheater und Kammerspiele in München, Schauspielhaus Düsseldorf, Städtischen Bühnen in Frankfurt). Von 1970 bis 1980 trat er vor allem wieder in Wien auf (u.a. am Theater in der Josefstadt, Burgtheater, Theater an der Wien oder Volkstheater), auch bei den Salzburger Festspielen war er ein gern gesehener Gast.

Daneben war er als Schauspieler in Film und Fernsehen zu sehen, wirkte in Showsendungen und Operettenverfilmungen mit und gestaltete eigene Shows ("Spaß mit Ernst", "Heute Abend Ernst Stankovski" und die Quizsendung "Erkennen Sie die Melodie?", die er von 1969 bis 1977 regelmäßig für das ZDF moderierte) sowie Soloabende mit eigenen Texten und Kompositionen.

Neben seiner Karriere als Schauspieler war Ernst Stankovski als Regisseur tätig und hatte auch als Komponist und Texter Erfolg - u.a. mit einer Neufassung von "Karneval der Tiere" für das Brucknerhaus in Linz. Seine Nachdichtung und Vertonung von "Das Große Testament des Francois Villon" wurde ab 1982 ein großer Erfolg, ebenso machte er sich mit Nachdichtungen von Molieres "Die Schule der Frauen" und "Tartuffe" einen Namen.

Darüber hinaus kehrte Ernst Stankovski aber immer wieder zum Kabarett zurück: 1973 stellte er mit "Wie wirst du ausseh’n, wenn du tot bist" ein eigenes Soloprogramm vor, dem weitere Programme folgten.

Ernst Stankovski war in erster Ehe mit der Schauspielerin Ida Krottendorf verheiratet. Seit 1961 ist er in zweiter Ehe mit der Tänzerin Anna Luise Schubert verheiratet; ihr gemeinsamer Sohn ist der Komponist Alexander Stankovski.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Altendorf Preis, 1974
  • Deutscher Kleinkunstpreis, 1975
  • Großer Hersfeldpreis, 1982
  • Buxtehuder Kleinkunstigel, 1983
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 1993

Werke (Auswahl)#

Filme
  • Liebe Freundin, 1949
  • Das Herz einer Frau, 1951
  • Verklungenes Wien, 1951
  • 1. April 2000, 1952
  • Abenteuer im Schloss, 1952
  • Meines Vaters Pferde 1. Teil: Lena und Nicoline, 1953
  • Einmal keine Sorgen haben (Einen Jux will er sich machen), 1953
  • Dieses Lied bleibt bei Dir (Cabaret), 1954
  • André und Ursula, 1955
  • Frühling in Berlin, 1957
  • Blätter im Winde (TV), 1958
  • Der Greifer, 1958
  • Liebelei (TV), 1958
  • Ein weißer Elefant (TV), 1958
  • Ein Mann, der seinen Namen änderte (TV), 1958
  • Wenn die Conny mit dem Peter, 1958
  • Scala – total verrückt, 1958
  • Sie schreiben mit (TV-Serie), 1960
  • Am grünen Strand der Spree (TV-Mehrteiler), 1960
  • Scheidungsgrund: Liebe, 1960
  • Der brave Soldat Schwejk, 1960
  • Hauptmann – deine Sterne (Gauner in Uniform), 1960
  • Wenn die Heide blüht, 1960
  • Das Land des Lächelns (TV), 1961
  • Kauf Dir einen bunten Luftballon, 1961
  • Leutnant Gustl (TV), 1962
  • Der 42. Himmel (Krach im Standesamt), 1962
  • Bubusch (TV), 1962
  • Theorie und Praxis (TV), 1962
  • Die Grotte (TV), 1963
  • Die Brücke von Estaban (TV), 1964
  • Das Kriminalmuseum, Folge: Das Feuerzeug (TV-Serie), 1965
  • Kostenpflichtig zum Tode verurteilt (TV), 1966
  • Towarisch (TV), 1966
  • Wechselkurs der Liebe (TV), 1966
  • Oberst Chabert (TV), 1967
  • Mein Freund Harvey, 1967
  • Tragödie auf der Jagd (TV), 1968
  • Bombenwalzer (TV), 1968
  • Alle Kätzchen naschen gern, 1969
  • Hilfe, ich liebe Zwillinge!, 1969
  • Zwei ganze Tage (TV), 1970
  • Auf der grünen Wiese, 1971
  • Der Opernball (TV), 1971
  • Glückspilze (TV), 1971
  • Der Kapitän, 1971
  • Geliebtes Scheusal (TV)
  • Der Kommissar, Folge: Überlegungen eines Mörders (TV-Serie), 1972
  • Die Lümmel von der ersten Bank: Betragen ungenügend!, 1972
  • Die Vitrine (TV), 1972
  • Beschlossen und verkündet, Folge: Ehrenmänner (TV-Serie), 1975
  • Klimbim (TV-Serie), 1977
  • Der Schachzug (TV), 1977
  • Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand, 1978
  • Die erste Polka, 1978
  • Aktion Abendsonne (TV)
  • Der Schuft, der den Münchhausen schrieb (TV), 1979
  • Das Traumschiff (TV-Serie), 1981
  • Gastspieldirektion Gold (TV-Serie), 1982
  • Die goldenen Schuhe (TV-Mehrteiler), 1983
  • Der Stadtbrand (TV), 1985
  • Tatort, Folge: Das Archiv (TV-Serie), 1986
  • Wohin und zurück – Santa Fe (TV), 1986
  • Jakob und Adele, Folge: Haus mit hellen Fenstern (TV-Serie), 1986
  • Das Erbe der Guldenburgs (TV-Serie), 1987
  • Rosinenbomber (TV), 1988
  • Pension Sonnenschein, 1989
  • Reporter (TV-Serie), 1989
  • Die große Freiheit (TV-Serie), 1990
  • Das zweite Leben (TV), 1990
  • Haus am See, 1991
  • Der Deal (TV), 1991
  • Der Tod kam als Freund (TV), 1991
  • Himmelsschlüssel (TV), 1991
  • Unsere Hagenbecks (TV-Serie), 1991
  • Tücken des Alltags (TV-Serie), 1992
  • Liebe ist Privatsache (TV), 1993
  • Liebe ist Privatsache (TV-Serie)
  • Auf immer und ewig (TV-Serie), 1994
  • Cornelius hilft (TV-Serie), 1994
  • Kommissar Rex, Folge: Bring mir den Kopf von Beethoven (TV-Serie), 1995
  • Radetzkymarsch (TV-Mehrteiler), 1995
  • Spiel des Lebens, Folge: Ein Herz für Haindorf (TV-Serie), 1996
  • Comeback für Freddy Baker (TV), 1999
  • Gebürtig, 2000
  • In der Höhle der Löwin (TV), 2003
  • Der Bulle von Tölz, Folge: Krieg der Sterne (TV-Serie), 2004
  • Der Bulle von Tölz, Folge: Der Tölzi (TV-Serie), 2004
  • Fliege hat Angst (TV), 2004
  • Tatort, Folge: Vorstadtballade (TV-Serie), 2004
  • Die Hochzeit meiner Töchter, 2006
  • Späte Aussicht (TV), 2007
  • Mamas Flitterwochen, 2008
  • Der Mann aus der Pfalz, 2009
  • Alles außer Liebe (TV), 2012

Bücher

  • Stankovski-Quiz, 1975
  • Wir haben es uns so gemütlich gemacht. Texte eines Schauspielers, 1976
  • Villon, Francois: Das große Testament. Übertragen von Ernst Stankovski. Mit Vertonungen von vierzehn Balladen für Gitarre und siebzehn Holzschnitten aus einem mittelalterlichen Totentanz, 1981

Kabarett-Soloprogramme

  • Wie wirst du ausseh’n, wenn du tot bist, 1973
  • Geh’ zu den Gauklern“ (I und II)
  • Die Wiener Mischung
  • Der Antiprophet
  • Apropos Schauspieler...
  • Keine Spur von Literatur, 2006
  • Man kann net einmal sterben in Wien, 2007

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl