Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Stucky, Wolffried#


* 5. 11. 1939, Bad Kreunach


Angwandter Informatiker, Wissenschaftsorganisator


Wolffried Stucky
Wolffried Stucky, Privatarchiv

Prof. Dr.rer.nat. Dr.oec.h.c. Wolffried Stucky

Curriculum Vitae (in Stichworten)#

Zur Person#

Geboren am 5. November 1939 in Bad Kreuznach (während der Evakuierung), aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Saarland (Bierbach, heute Teil von Blieskastel); heute wohnhaft in 67549 Worms, Klarastr. 11; verheiratet, eine Tochter

Militär und Studium#

Neun Jahre am Staatlichen Realgymnasium St. Ingbert (Saarland), danach im März 1958 Abitur (am humanistischen Zweig des Gymnasiums)
Nach verlängertem Grundwehrdienst (18 mon Bundeswehr, entlassen als Lt.d.Res.) Studium an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, ab WS 1959/60: vier Semester Wirtschaftswissenschaften, 12 Sem. Mathematik, Abschluss im Sept. 1965 als Dipl.-Math.; Mai 1970 Promotion zum Dr. rer.nat. (bei Prof. Dr. Günter Hotz), Titel der Dissertation: Linear realisierbare endliche Automaten

Berufliche Tätigkeiten#

1965 - 1970 wiss. Mitarbeiter / wiss. Assistent am Institut für Angewandte Mathematik der Universität des Saarlandes; Arbeitsgebiete angewandte Mathematik, theoretische Informatik
Danach wiss. Mitarbeiter/ Biometriker in der pharmazeutischen Industrie; Arbeitsgebiete Biometrie und Statistik, wiss. Datenverarbeitung; zunächst bei Boehringer Mannheim GmbH, Mannheim 1970 – 1971, dann bei E. Merck, Darmstadt 1972 – 1975
Ab 1971 zusätzlich (nebenamtlich) Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Organisationstheorie und Datenverarbeitung (Mittlere Datentechnik) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Karlsruhe, bis Ende 1975

Jan. 1976 – März 2008 o. Professor (C4) für Angewandte Informatik an der Universität Karlsruhe (TH) (jetzt: KIT – Karlsruher Institut für Technologie); hier vor allem:
#

Aufbau des Instituts für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) als Informatik-Institut der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, zusammen mit Prof. Dr. Dr.h.c. Hermann Maurer (jetzt TU Graz)

Sprecher der kollegialen Institutsleitung bis zur Emeritierung zum 1.4.2008

Lehre und Forschung: Datenbanksysteme und betriebliche Informationssysteme, Datenmodellierung, Prozessmodellierung, Geschäftsprozesse (business processes), Workflowsysteme, Informatikstrategie in Unternehmen, eLearning

Beteiligung an Ausgründungen (i.d.R. zeitlich befristet) sowie Unterstützung von Ausgründungen von Mitarbeitern und Absolventen (s.u.: Gründungsaktivitäten)

Daneben von 1999 bis 2012 Direktor am FZI – Forschungszentrum Informatik an der Universität Karlsruhe (jetzt: FZI Forschungszentrum, Karlsruhe): bis 2007 im Forschungsbereich Information Process Engineering, danach im Forschungsbereich Software Engineering

Mitglied des Vorstandes von Jan. 2001 bis Dez. 2004 und von Jan. 2009 bis Dez. 2011.
Das FZI ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit Grundfinanzierung vom Wirtschaftsministerium des Landes Ba-Wü; derzeit sind ca. 20 Professoren und eine Professorin des KIT als Direktoren bzw. Direktorin beteiligt. Am FZI sind zur Zeit ca. 200 wiss. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Akademische Aktivitäten innerhalb der Universität Karlsruhe#

Vielfältige Aktivitäten über viele Jahre in Gremien von Fakultät und Universität:
In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften als langjähriges Mitglied des Fakultätsrates (bis Sept. 2008), dabei Mitglied mehrerer Gremien und Kommissionen, insbes. wichtiger Berufungs- und Strukturkommissionen, sowie 6 Jahre als Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (1984-1986 und 2004-2008), sowie im Senat der Universität Karlsruhe: Mitgliedschaft 1984-1986 sowie ab 1993 bis 2008: als Dekan (qua Amt) sowie mehrere Jahre als gewählter Vertreter der Professoren; dabei Mitglied mehrerer Senatskommissionen, insbes. zur „Novellierung der Grundordnung“ und zur „fakultätsübergreifenden interdisziplinären Promotion“ (Vorsitz)

Senatszeit unterbrochen durch 5 Jahre (1995-2000) Mitgliedschaft im Verwaltungsrat der Universität Karlsruhe (als gewählter Vertreter der Professoren), dem höchsten Entscheidungsgremium der Universität in Finanz-, Raum-, Stellenplanfragen u.ä.. Das Gremium Verwaltungsrat wurde am 30. Sept. 2000 aufgelöst wg. neuer gesetzlicher Regelungen.

Akademische Aktivitäten im universitären Bereich außerhalb Karlsruhe#

Lehraufträge/ Gastvorlesungen sowie Beteiligung an mehreren Berufungs-, Habilitations- und Evaluationsverfahren anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen für die Fachgebiete Informatik/ Praktische Informatik/ Wirtschaftsinformatik/ Medizinische Informatik (in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg)

Ständige Wissenschaftlichen Kommission des Landes Niedersachsen: Mitglied mehrerer Gutachterkommissionen zur Begutachtung und Forschungsevaluation von Informatik-Einheiten des Landes

WirtschaftsUniversität (WU) Wien: Lehrauftrag „Datenbanksysteme“ (1987 – 2009)

Aktivitäten in div. wissenschaftsorientierten Organisationen und Institutionen
#

DFG & BGA (BundesGesundheitsAmt) Berlin & BMFT: bei allen 3 Organisationen. Mitglied von Sachverständigenkreisen u.ä. zur Begutachtung von Forschungsvorhaben:

WKWI – Wissenschaftliche Kommission Wirtschaftsinformatik des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.: verantwortliche Mitwirkung bei Erarbeitung von Ausstattungsempfehlungen für Wirtschaftsinformatik-Einheiten an wissenschaftlichen Hochschulen sowie Stand und Entwicklung der Wirtschaftsinformatik

IBFI – Internationales Begegnungs- und Forschungszentrum für Informatik Schloss Dagstuhl (jetzt: Schloss Dagstuhl – Leibniz-Institut für Informatik) https://www.dagstuhl.de. Mitglied des Aufsichtsrates 1996-1997 (qua Amt als GI-Präsident). Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates Jan. 2003 - Mai 2011

Max-Planck-Institut für Informatik Saarbrücken https://www.mpi-inf.mpg.de/de/home : Mitglied des Kuratoriums (Board of Trustees) (Febr. 1997 bis Sept. 2015).Nov. 1997 - 1999 stvtd. Vorsitzender, 1999 - 2015 Vorsitzender des Kuratoriums Integrata-Stiftung und -Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie. Mitglied des Kuratoriums (Mai 1988 – Dez. 2002)

Gründungsaktivitäten (soweit möglich mit Gründungsdatum)#

  • ISB Institut für Software-Entwicklung und EDV-Beratung GmbH (5.12.1980):Entwicklung von System- und Anwendungssoftware, Entwicklung und Installation von Datenbanksystemen, Beratung und Schulung
  • INOVIS GmbH & Co. computergestützte Informationssysteme (27.6.1985): Entwicklung und Vertrieb computergestützter Anwendungssysteme und Werkzeuge zur Informationserstellung sowie Beratung und Schulung
  • PROMATIS Informatik GmbH & Co. KG (21.2.1990): Entwicklung, Produktion, Handel und Vertrieb von Produkten im Bereich der Datenverarbeitung sowie entsprechende Dienstleistungen.
  • DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (8.10.1998): Vermarktung des Europäischen Computerführerscheins (ECDL) und Zertifizierung von Prüfungszentren (gegründet von der GI unter meiner Präsidentschaft)
  • ems ePublishing AG/ ab Apr. 2005: Poet AG (Nachfolge-startUp der INOVIS AG) Mitglied des Aufsichtsrates Mai 2002 – Juli 2012

Sonstige Aktivitäten in Organisationen und Institutionen#

  • VDI – Mitglied des Arbeitsausschusses A590 „Wissensbanken in der Anwendung“. Apr.1990 – 1996; Obmann Okt. 1990 – 1996
  • GI – Gesellschaft für Informatik e.V. https://www.gi.de: Größte Fachorganisation für Informatik- und IT-Fachleute in Deutschland: Jan. 1995 – Dez. 1995 Mitglied des Präsidiums; Jan. 1996 – Dez. 1997 Präsident der Gesellschaft für Informatik
  • FIZ Karlsruhe – Fachinformationszentrum Karlsruhe Gesellschaft für wissenschaftlich-technische Information mbH https://www.fiz-karlsruhe.de (Heute: Fachinformationszentrum Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH); Mitglied des Aufsichtsrates (als Vertreter von GI und DMV) Nov. 1996 – Juni 2014. Vertreter der GI in den Gesellschafterversammlungen
  • DVT – Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine: Mitglied des Vorstandes (als Vertreter der GI) 1996 – 2008, Schatzmeister 2003 - 2008
  • CEPIS – Council of European Professional Informatics Societies https:/www.cepis.org. "CEPIS is the representative body of national informatics associations throughout greater Europe representing over 450.000 ICT and informatics professionals in 29 countries.“ Mitglied des Vorstandes (executive committee) Nov. 1998 – Nov. 2004 (6 Jahre): 1998 - 2000 vice president „technical affairs and its applications“/ 2000 - 2001 president elect; 2001 - 2003 president / 2003 - 2004 past president
  • EUCIP Ltd. – European Certification of Informatics Professionals gGegründet 2002 von CEPIS zur Vermarktung eines europäischen Zertifikats für Informatik-Professionals). Member of the board of directors Apr. 2002 – März 2006
  • IFIP – International Federation for Information Processing (Dachverband der nationalen Informatik- und IT-Fachgesellschaften der Welt; CEPIS ist affiliate member). CEPIS‘ representative Apr. 2002 – März 2006
  • CEN/ISSS ICT Skills Workshop (Febr. 2003 – Apr. 2018): Mitgründer als CEPIS president, zusammen mit CEDEFOP und Career Space. phase 1 (2003 - 2004) „IT-Profiles and Curricula“ / chairman; phase 2 (2005 - 2007) „European ICT-Skills Meta Framework“ / vice chairman; phase 3 (2008 - 2018) „Development towards a European e-Competence Framework“; aufgelöst im Apr. 2018 mit Übergabe noch notwendiger Aufgaben an CEN Technical Committee TC 428 „ICT Professionalism and Digital Competences“
  • European e-Skills Forum (März 2003 – 2007) (eingerichtet von der Europäischen Kommission, DG Enterprise, mit dem Ziel: „… The final report should provide a clear vision of the challenges ahead and identify a number of actions to be taken at national and European level to address the e-skills issue. …“). CEPIS‘ representative

Mitglied im Herausgebergremium diverser Fachzeitschriften und Buchreihen, insbes.:
#

Fachzeitschriften:
  • J.UCS – Journal of Computer Science (Web)
  • Journal of Microcomputer Applications (Ac. Press)
  • BIOMETRIE und INFORMATIK in Medizin und Biologie (G.Fischer-Verlag); Wirtschaftsinformatik (Nachfolger von: Angewande Informatik; Vieweg Verlag); I&M Information and Management (Elsevier)

Buchreihen: #

  • Teubner: Leitfäden der Angewandten Informatik
  • Leitfäden der Informatik
  • Teubner-Reihe Wirtschaftsinformatik

Program Member/ Program Chair/ Conference Chair diverser Konferenzen und Workshops, insbes. (u.a.):#

  • BTW-85: Datenbanksysteme für Büro, Technik und Wissenschaft, Karlsruhe 1985
  • 1. & 2. Workshop Informationssysteme und Künstliche Intelligenz, Ulm 1990 & 1992
  • ER ‘92 - 11th Int. Conf. on the Entity-Relationship Approach, Karlsruhe 1992
  • BTW-93: Datenbanksysteme in Büro, Technik und Wissenschaft, Braunschweig 1993
  • BTW-2005: Datenbanksysteme in Business, Technologie und Web, Karlsruhe 2005

Gegenwärtige Positionen#

  • emeritierter ord. Professor (Professor em.) für Angewandte Informatik (seit Apr. 2008) am Karlsruher Institut für Technologie (vormals Universität Karlsruhe) im Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) https:/www.aifb.kit.edu
  • emeritierter Direktor (Direktor em.) (seit Jan. 2013) am FZI Forschungszentrum Informatik, Forschungsbereich Software Engineering https:/www.fzi.de
  • eCl@ss e.V. https:/www.eclass.eu : Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats (seit Jan. 2005), Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats (seit März 2006)
  • Kölner Wirtschaftsfachschule – Wifa-Gruppe – GmbH, Bad Honnef https:/www.wifa.de: Mitglied des Beirates (seit Mai 2010)
  • innoWerft Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH https:/www.innowerft.com. Gesellschafter: SAP SE, Stadt Walldorf und FZI (für das Wirtschaftsministerium Ba-Wü). Mitglied des Beirates (als Vertreter des FZI) und Vorsitzender (seit Sept. 2011)
  • Geschäftsführer der SPv02 (seit Febr. 2016). (SPv02 = Special Purpose v02 Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt), dient der Verwaltung von über 100 Crowd-Investoren)
  • DeYun consulting GmbH (startUp zur Vermittlung, Durchführung und Pflege von Kontakten und Geschäftsbeziehungen zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen und Organisationen). Gesellschafter (seit Juli 2017) und wissenschaftlich-technischer Berater

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • 1.1.1976 Ernennung zum ordentlichen Professor (später: Universitätsprofessor, Ordinarius) für Angewandte Informatik an der Universität Karlsruhe (später: KIT)
  • 5.9.2000 Honorarprofessor (“University Honorary Professor”) der Yunnan University, Kunming,China
  • 27.5.2002 Honorarprofessor (“BIT Advisory Professor”) des Beijing Institute of Technology (BIT), Beijing, China
  • 1.10.2006 Fellow der GI – Gesellschaft für Informatik, der größten deutsch-sprachigen Informatik-Fachgesellschaft
  • 9.6.2007 Ehrendoktor (Dr. oec. h.c.) der Universität St. Gallen (HSG) in Würdigung der Verdienste um die Wissenschaftsdiziplin Wirtschaftsinformatik
  • 10.12.2008 Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland („Bundesverdienstkreuz 1. Klasse“), feierlich überreicht am 8.9.2009
  • 8.10.2010 Goldenes Ehrenzeichen der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien „in Würdigung seiner Verdienste für die Wirtschaftsuniversität Wien“
  • 25.10 2019 Ehrenmitglied des Vereins Angewandte Informatik Karlsruhe AIK e.V

Werke (Auswahl)#

Bücher#

  • Walter Heinrich, Wolffried Stucky: Programmierung mit ALGOL 60. B.G.Teubner Stuttgart 1971; 2. Auflage 1978
  • Gunter Schlageter, Wolffried Stucky: Datenbanksysteme: Konzepte und Modelle. B.G.Teubner Stuttgart 1977; 2. Auflage 1983
  • Volkmar Haase, Wolffried Stucky: Basic. Programmieren für Anfänger. Bibliographisches Institut Mannheim 1977; 2. Auflage 1984
  • Volkmar Haase, Wolffried Stucky, Lutz Wegner: Datenverarbeitung heute. Menschen – Maschinen – Daten – Programme. B.G.Teubner Stuttgart 1981; 2. Auflage 1984
  • Wolffried Stucky (mit wechselnden Koautoren): Grundkurs Angewandte Informatik in 4 Bänden (mit Rudolf Herschel, Jörg Puchan, Reinhard Richter, Peter Sander, Jürgen Frhr. Wolff von Gudenberg), B.G.Teubner Stuttgart. I: Programmieren mit Modula-2, 1991; 2. Auflage 1994. II: Problem – Algorithmus – Programm, 1993. III: Der Rechner als System. Organisation, Daten, Programme, 1997. IV: Automaten Sprachen Berechenbarkeit, 1992
  • Cornelia Richter-von Hagen, Wolffried Stucky: Business-Process- und Workflow-Management: Prozessverbesserung durch Prozess-Management. B. G. Teubner Stuttgart (2004)

Zeitschriftenartikel#

  • Wolffried Stucky: A Remark on Nets of Threshold Elements. Inf. Control. 11(3): 266-268 (1967)
  • Wolffried Stucky, Hermann K.-G. Walter: Minimal Linear Realizations of Autonomous Automata. Inf. Control. 16(1): 66-84 (1970)
  • Thomas Ottmann, Wolffried Stucky: Higher Order Analysis of Random 1-2 Brother Trees. BIT Comput. Sci. Sect. 20(3): 302-314 (1980)
  • Jakob Karszt, Rudolf Krieger, Wolffried Stucky: KADMOS: Entwurf und Realisierung eines Datenbanksystems für kommerzielle Kleinrechner. Angew. Inform. 23(4): 163-171 (1981)
  • R. Krieger, Georg Lausen, Wolffried Stucky: Methodischer Datenentwurf beim Aufbau betrieblicher Informationssysteme. Angew. Inform. 24(3): 191-203 (1982)
  • Jakob Karszt, Rudolf Krieger, Wolffried Stucky: Datenbanksysteme für Kleinrechner – Anforderungen und Konzepte. Angew. Inform. 24(5): 261-266 (1982)
  • Wolfgang Weber, Wolffried Stucky, Jakob Karszt: Integrity checking in data base systems. Inf. Syst. 8(2): 125-136 (1983)
  • Wolfgang Janko, N. Schröter, Wolffried Stucky: Elektronische Mailbox-Systeme. Angew. Inform. 25(1): 1-9 (1983)
  • Hans-Georg Stork, Wolffried Stucky: Zur Anwendung von Datenkomprimierungsverfahren, speziell des "Frankenstein-Lidzba-Verfahrens". PIK – Prax. Informationsverarbeitung Kommun. 9(3): 35-40 (1986)
  • Wolffried Stucky, Hans Dieter Unkelbach, Wolfgang Weber, Thomas Wolf, Thomas Zeh: VIRTAB - Ein Programmsystem zur Generierung großer und reich strukturierter virtueller Tabellen und deren Aufteilung auf beschränkte Ausgabemedien. Angew. Inform. 28(1): 20-30 (1986)
  • Andreas Oberweis, Gabriele Scherrer, Wolffried Stucky: INCOME/STAR: Methodology and Tools for the Development of Distributed Information Systems. Inf. Syst. 19(8): 643-682 (1994)
  • Wolffried Stucky, Udo Winand: Editorial zum Schwerpunktthema: Anwendungen von Petri-Netzen. Wirtschaftsinformatik 38(4): 357-358 (1996)
  • Albert Endres, Uwe Rosemann, Wolffried Stucky, Claus Dieter Ziegler: Professionelle Dienste und kreative Konzepte für die Versorgung mit Informatik-Wissen. Inform. Spektrum 22(2): 136-145 (1999)
  • Matthias Jarke, Andreas Oberweis, Wolffried Stucky: Guest Editorial: Special Issue on Advanced Information Systems Engineering. Inf. Syst. 25(2): 71 (2000)
  • Müge Klein, Wolffried Stucky: Ein Vorgehensmodell zur Erstellung virtueller Bildungsinhalte. Wirtschaftsinformatik 43(1): 35-45 (2001)
  • Gerald Kromer, Wolffried Stucky: Die Integration von Informationsverarbeitungsressourcen im Rahmen von Mergers & Acquisitions. Wirtschaftsinformatik 44(6): 523-533 (2002)
  • Victor Pankratius, Wolffried Stucky, Gottfried Vossen: Aspect-Oriented Reengineering of E-Learning Courseware. The Learning Organization: An Int. Journal 12(5): 457-470 (2005)
  • Eulálio Campelo, Wolffried Stucky: The Supplier Relationship Management Market Trends. Int. J. of Social Sciences 1(3): 178-183 (2007)
  • Andreas Oberweis, Victor Pankratius, Wolffried Stucky: Product Lines for Digital Information Products. Information Systems 32(6): 909-939 (2007)
  • Marco Mevius, Andreas Oberweis, Wolffried Stucky: Neue Ansätze bei der Modellierung eines kennzahlenbasierten Managements von Geschäftsprozessen. Controlling – Zeitschrift für erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung 21 (4/5): 257-263 (2009)
  • Agnes Koschmider, Andreas Oberweis, Wolffried Stucky: A Petri net-based View on the Business Process Life-Cycle. Enterpr. Model. Inf. Syst. Archit. Int. J. Concept. Model. 13(Special): 47-55 (2018)

  • Dazu kommen einige im Rahmen von EU-Aktivitäten erstellte Schriften, eingeladene Beiträge in Festschriften für Kollegen sowie herausgegebene Konferenz-Proceedings und ca. 40-50 Beiträge in Proceedings von Konferenzen und Workshops.

Redaktion: H. Maurer, W. Stucky, Graz/Worms, 17. 9. 2020