unbekannter Gast

Ein Plisseeist ein innenliegender Sonnenschutz für Fenster und Türen. Sein Hauptkennzeichen ist eine gefaltete Textilstruktur, womit es sich deutlich von glatten textilen Sonnenschutztypen wie Rollos oder handelsüblichen Vorhangstoffen unterscheidet. Bei der Bedienung werden die Falten auseinandergezogen oder zusammengeschoben – entweder direkt mit der Hand oder über einen Seitenschnurzug. some preformatted block Plissees gibt es in den Transparenzstufen durchsichtig, blickdicht und lichtdurchlässig sowie stark- bis vollverdunkelnd. Je nach gegebener Lichtdurchlässigkeit des Stoffes wird es als allgemeiner Lichtschutz, Sichtschutz, Blendschutz oder zur kompletten Raumverdunkelung genutzt. Besondere Unterarten sind perlmuttbeschichtete Plissees, die im Innenraum zur Wärmedämmung eingesetzt werden. Wabenplissees mit isolierenden wabenförmigen Luftkammern finden darüber hinaus Verwendung als Wärme-, Kälte- und Schallschutz.

Montiert werden Plissees im Mauerwerk, in der Glasleiste, am Fensterflügel oder an der Fensterscheibe. Neben der verschraubten Befestigung ist auch eine bohrfreie Anbringung durch Klemmen und Kleben möglich.

Die Aufhängung kann frei hängend wie bei einem Rollo erfolgen. Sehr viel häufiger zur Anwendung kommt jedoch die verspannte Fixierung, bei der der Plisseestoff mit Spannschuhen oben und unten direkt vor dem Fensterglas positioniert wird.

Weiterführende Informationen zum Thema Plissee unter: www.plissee-experte.de