Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Martin Seger: Österreich#

Martin Seger: Österreich / Raum und Gesellschaft, Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten, 2019 / Rezension von Hermann Maurer

Martin Seger: Österreich
Martin Seger: Österreich

"ÖSTERREICH - RAUM UND GESELLSCHAFT" ist ein neues, überaus umfangreiches und vielseitiges STANDARDWERK zum LANDESWISSEN. Auf einer regionalen und raumbezogenen Perspektive basierend, runden historische und kulturelle, wirtschaftsbezogene und statistische Ausführungen die einzelnen Kapitel ab. Die Untertitel "VERMESSUNG DER LANDSCHAFT" und "PORTRÄTS DER REGIONEN" verweisen auf den gleicherweise sozialwissenschaftlich wie naturwissenschaftlich grundgelegten Inhalt.

Dieses herausragenden Buch wurde schon mehrmals zu Recht als ein „Jahrhundertwerk“ bezeichnet. Der Autor Martin Seger (Professor Emeritus der Geographie) ist als Biologe und Geograph zu dieser Transdisziplinarität fähig, und auch zur Einbindung von Kollegen bei speziellen Fachfragen. Besonders hingewiesen sei auf die überreiche Ausstattung des "großen" Buches (26 x 29cm, 648 Seiten), auf über hundert mehrfarbige Thematische Karten,auf 30 doppelseitige Kartenblätter und auf die etwa 1000 Photos - Städte und Landschaftstypen, Land und Leute im regionalen Kontext repräsentierend. So entstand zusammen mit dem informativen Text eine Ganzheitlichkeit in der Repräsentation des Landes, durch die dem Buch eine herausragende Alleinstellung zuzuschreiben ist. Das überaus repräsentative Werk besticht auch durch die Druckqualität, basierend auf dem "state of the art" der Geoinforation (Computerkarthographie: Thomas Hafner) und durch das Layout.

Der erste Teil dieser Österreich-Trilogie, der Teil "Raum und Gesellschaft", beginnt programmatisch mit: Der Staat und sein Territorium; gefolgt von einer sozialräumlichen Analyse nach Thematischen Karten auf Bezirks- und auf Gemeindeebene, die Struktur Österreichs nach den Zentralräumen und ihren Peripherien kennzeichnend, Alpen- und Donauösterreich, Wirtschaftsachsen und "innere" Peripherie von Osttirol bis zum Wienerwald, usw. - eine umfassende Raumordnungsstudie, die auch den Agrarraum (Landwirtschaft schafft Landschaft) und den Tourismus (Tourismus als Wertschätzung von Landschaft und Kultur) umfasst, und Fragen der Daseinsvorsorge.

Der zweite Teil, "Vermessung der Landschaft", bietet einen Österreich-Atlas im M 1:200.000. Die Kartenblätter, einander überlappend, stellen jeweils die Hauptregionen der Länder dar, mit Infos zur Landnutzung und Landbedeckung aufgrund umfangreicher kartographischer Arbeiten - und mit zahlreichen Angaben zur Infrastruktur, zum Verkehrs- und Gewässernetz, zu Gemeindegrenzen usw. Nach Inhalt und nach der gesamtstaatlichen Abdeckung gibt es keine vergleichbaren Produkte zu dem "Landcover"-Atlas. Es folgen eher knappe Darstellungen zu weiteren Naturwissenschaften mit zeitlichem Raumbezug, zu Geologie, Klimatologie und Vegetationskunde.

Der dritte Teil, "Porträts der Regionen" umfasst jeweils 40 Seiten zu jedem Bundesland. Er ist im Gegensatz zu den vorangegangenen wissenschaftsnahen Teilen des Buches eine strukturierte Beschreibung der Länder, mit historischem Abriss, Bevölkerungs- und Wirtschaftsdaten und mit der Kennzeichnung der einzelnen Landesteile, ergänzt durch opulentes Bildmaterial - der stark ausgeprägten regionalen Identität der Bevölkerung entsprechend. Ein wichtiger Teil des Gesamtwerkes, ist doch jeder Österreicher in der Regel zuvorderst ein Zugehöriger zu einem der Bundesländer.

Abschließend wertend stellt das kolossale neue Österreich-Buch eine besonders zu würdigende Repräsentation des Staates und seiner Länder dar, ein Gesamtwerk im sozialräumlichen- regionalen Kontext. In seinen zahlreichen, das Werk geradezu prägenden Visualisierungen, in der zugehörigen Anwendung digitaler Technologien und jüngst vollendet (fertiggestellt unmittelbar vor dem Auftreten von Corona) ist es zugleich ein sehr modernes Werk. In seiner Vielfalt an Themenbereichen liegt ein weiteres Alleinstellungsmerkmal dieses Kompendiums über Landschafts- und Lebensräume in Österreich. Der überaus moderate Preis ( €39.- für 550 großformatige Seiten mit weit über tausend Bildern) sollte einer weite Verbreitung garantieren:

Ich kann mir kein besseres Geschenk für Interessierte vorstellen! H. Maurer, November 2021

Bild aus dem Prospekt des Buches
Bild aus dem Prospekt des Buches