Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Elina Garanca: Zwischen den Welten#

Elina Garanca: Zwischen den Welten / Mein Weg auf die großen Opernbühnen, ecowin, 2019 / Rezension von Dude Thalheim

Zu Hause auf den großen Bühnen der Welt

Elīna Garanča schildert in ihrem Buch ihren eindrucksvollen Lebensweg – vom lettischen Bauernhof auf die großen Opernbühnen der Welt, von der jungen Frau, die ganz nach oben will, hin zur strahlenden Mezzosopranistin, die bei ihren Auftritten frenetisch bejubelt wird.

Zwischen Kind und Karriere, Talent und Selbstdisziplin, den heimatlichen Wurzeln und den Bühnen in weiter Ferne – das ist die Welt, in der sich Elīna Garanča bewegt. In ihrer Autobiografie erzählt sie von ihrer außergewöhnlichen Karriere. Von Engagements auf den wichtigsten Opernbühnen, von ihren Rollen, von ihren großen Erfolgen, aber auch von den Schwierigkeiten, ständig unterwegs zu sein, zumal als Mutter von zwei kleinen Kindern, von der Herausforderung, immer Topleistungen abrufen zu müssen, und von Schicksalsschlägen wie dem Tod ihrer Mutter. Die unterhaltsam und bewegend geschriebenen Erinnerungen der Mezzosopranistin – in einer aktualisierten und stark erweiterten Ausgabe.

Elina Garanca, 1976 in Riga in Lettland im bäuerlichen Kontext geboren, zählt zu den renommiertesten Opernstars der Welt. In ihrer Biografie „Zwischen den Welten. Mein Weg auf die großen Opernbühnen“ erzählt sie von ihrer außergewöhnlichen Karriere. Von Engagements auf den wichtigsten Opernbühnen der Welt, von ihren Rollen, von ihren großen Erfolgen, aber auch von den Schwierigkeiten, ständig unterwegs zu sein, als Mutter von zwei Töchtern, von der Herausforderung, immer Topleistungen abrufen zu müssen und von Schicksalsschlägen wie dem Tod ihrer Mutter.