Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Kurz hält längere Schulschließungen für möglich#

Der Unterricht an den heimischen Schulen ist seit 16. März ausgesetzt.#


Von der Wiener Zeitung (24. März 2020) freundlicherweise zur Verfügung gestellt


Seit 16. März stehen viele Klassenzimmer in Österreich leer
Seit 16. März stehen viele Klassenzimmer in Österreich leer.
Foto: © APAweb, Hans Punz

Die Schulen werden angesichts der Coronakrise wohl nicht so bald wieder öffnen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erklärte in der "ZiB1" zur Frage, wie es nach der Sperre bis zunächst nach Ostern weitergehe: "Es kann schon sein, dass die Schule noch deutlich länger geschlossen bleibt."

Der Unterricht an Österreichs Schulen ist seit 16. März ausgesetzt. Die Volksschulen, NMS, AHS-Unterstufen und Sonderschulen stehen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder zuhause nicht betreut sind.

Zuletzt war schon bekannt geworden, dass die Zentralmatura nach den derzeitigen Plänen am 19. Mai mit dem Fach Deutsch starten soll, dann folgen Englisch und Mathematik. "Die korrekturintensiven Fächer werden vorgezogen." Mit diesem Rahmenplan sei ein regulärer Abschluss der Reifeprüfungen mit dem Ende des Schuljahrs möglich.

Wiener Zeitung Online, 24. März 2020