Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Was macht Corona mit der Psyche?#

ForscherInnen der Universität Graz rufen zur Teilnahme an einer Online-Erhebung auf#

Die Corona-Krise bringt für viele Menschen psychische Belastungen mit sich. In einer Studie von PsychologInnen der Universität Graz sollen diese erhoben werden
Die Corona-Krise bringt für viele Menschen psychische Belastungen mit sich. In einer Studie von PsychologInnen der Universität Graz sollen diese erhoben werden.
Foto: pixabay

Welche psychischen Auswirkungen hat die Corona-Krise und welche Bedürfnisse entstehen daraus? ForscherInnen der Universität Graz aus dem Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie unter der Leitung von Andreas Schwerdtfeger wollen Antworten auf diese Fragen finden. Ziel ist, die notwendigen Maßnahmen zur Betreuung und Behandlung Betroffener entwickeln zu können. Im Rahmen ihrer Studie richten sich die PsychologInnen an alle Menschen in Österreich mit der Bitte um Teilnahme an der Erhebung. Der Fragebogen kann online unter https://survey2.edu.uni-graz.at/624923/lang-de beantwortet werden.

„Die Teilnahme an unserer Studie bedeutet einen unschätzbar wertvollen Beitrag zur Identifizierung psychischer Ressourcen und Entwicklung von Betreuungs- und Behandlungsmaßnahmen bei psychischen Belastungen, die durch diese Krise entstehen bzw. entstanden sind“, unterstreicht Claudia Traunmüller, Leiterin der Untersuchung.

Die ForscherInnen hoffen, einen möglichst großen Ein- und Überblick über die Gesamtbevölkerung zu erhalten und bitten daher, den Link auch möglichst vielen Verwandten, FreundInnen und Bekannten weiterzuleiten.

„Je mehr Personen aller Altersklassen den Fragebogen ausfüllen, desto gehaltvoller sind die daraus ableitbaren Erkenntnisse“, so Traunmüller. Insbesondere ältere Menschen sind aufgerufen, an der Erhebung teilzunehmen, da die aktuelle Krise für sie aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe psychisch besonders belastend sein könnte.

Link zum Fragebogen#

https://survey2.edu.uni-graz.at/624923/lang-de

Alle Daten werden anonym, ohne Angabe von Namen oder automatisierter Speicherung von IP-Adressen, erhoben und zu rein wissenschaftlichen Zwecken weiterverarbeitet. Auch bei einer Umfrage haben TeilnehmerInnen gemäß Datenschutz gegenüber dem Informationsträger das Recht auf Auskunft sowie Löschung ihrer Daten. Diesbezügliche Anfragen können an Claudia Traunmüller gerichtet werden.

Kontakt#

Dr. Claudia Traunmüller
Institut für Psychologie der Universität Graz
Tel.: 0316/380-4950
E-Mail: claudia.traunmueller(at)uni-graz.at