Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Neulengbach, "Wunderquelle"#

(Verwaltungsbezirk St. Pölten)

Logo ServusTV
"Heimatlexikon - Unser Österreich"
Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Gegenwart
Die "Bründl-Kapelle" befindet sich an der Stützmauer des Schlossbergs beim ehemaligen Baderhof. Der Nischenbildstock aus dem Jahr 1754 trägt in der Rundbogennische ein Altärchen und ein barockes Tafelbild der hl. Familie.Darunter führt eine Eisentür zur Brunnstube. Das (Nutz-)Wasser wird in den daneben liegenden Schallhof geleitet. In diesem befindet sich traditionell eine Arztpraxis. Die Besitzer ließen das Kleindenkmal 1998 renovieren.

Geschichte
In der Schlossberggasse bestand seit 1555 eine Badstube, seit dem 18. Jahrhundert ist auf dieses Haus das "chirurgische Gewerbe" radiziert. Das Wasser für das Bad(er)haus kam aus einer Quelle oberhalb. Als der Chirurg Peter Wenger dieses 1754 erwarb, stiftete er den Bildstock.

Redaktion: hmw

Siehe auch:
--> Wunderquellen in Niederösterreich nach Helga Maria Wolf: Katalog zur Ausstellung "Mythos Wasser", ehem. NÖ Museum für Volkskultur, Groß-Schweinbarth, 2009
--> Heilige Quellen in Österreich von Siegrid Hirsch und Wolf Ruzicka, 2008