Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Oberrohrbach,"Wunderquelle"#

(Gemeinde Leobendorf, Verwaltungsbezirk Korneuburg)

Logo ServusTV
"Heimatlexikon - Unser Österreich"
Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Gegenwart
Im Erholungsgebiet Rohrwald steht das Brunnenhäuschen "Goldenes Bründl" beim gleichnamigen Restaurant. Im Jahr 2000 wurde dieses unter neuer Leitung ein Feinschmeckerlokal, das Wasser aus der Quelle bezieht.

Geschichte
Das Goldene Brünnl war und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Seit 1935 finden dort Wanderer Stärkung im Gasthof.

Geschichten
Die Sage handelt zur Zeit einer der größten Ritterschlachten Europas, der Schlacht auf dem Marchfeld (26. August 1278). Rudolf I. von Habsburg (1218-1291), seit 1273 deutscher König, stellte sich Ottokar II. Premysl (1232-1278) entgegen. Auf dem Weg suchte der König verzweifelt Wasser, um Menschen und Pferde zu erfrischen. Nächst der Burg Kreuzenstein fand er nicht nur eine Quelle, sondern auch einen goldenen Becher zum Trinken. Er nahm ihn zu sich und hörte die Stimme einer Nixe. Sie bat ihn, das Gefäß zurückzugeben und schenkte ihm dafür einen goldenen Ring. Dieser sollte dem König und seinen Nachkommen Glück bringen. Rudolf gewann die Entscheidungsschlacht und Ottokar starb.

Redaktion: hmw

Siehe auch:
--> Wunderquellen in Niederösterreich nach Helga Maria Wolf: Katalog zur Ausstellung "Mythos Wasser", ehem. NÖ Museum für Volkskultur, Groß-Schweinbarth, 2009
--> Heilige Quellen in Österreich von Siegrid Hirsch und Wolf Ruzicka, 2008