Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Fendrich, Rainhard#


* 27. 2. 1955, Wien


Schauspieler und Liedermacher


Fendrich studierte zunächst Jus, ehe er 1978 im Theater an der Wen in einer kleinen Rolle sein Debüt als Schauspieler gab. Bald darauf begann er Lieder zu schreiben und produzierte 1980 mit eigener Band seine erste Schallplatte, die ihm auf Anhieb Gold eintrug. 1981 startete er mit dem erfolgreichen Sommerhit "Strada del sole" seine eigentliche Karriere. Gefällig-ironische und zum Teil sozialkritische Songs wie "Schickeria", "Razzia" oder "Es lebe der Sport" folgten und wurden durch Tourneen sowie Auftritte in Fernsehen, Radio und Film rasch populär. Die LPs weisen vor allem kommerzielle Qualitäten auf, wie "Von Zeit zu Zeit" oder "Nix is fix"; manche schlagen auch ernstere Themen ("Kein schöner Land", 1986) an.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992