Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Geyling, Remigius#


* 29. 6. 1878, Wien

† 4. 3. 1974, Wien


Maler und Bühnenbildner


Ausgebildet an der Münchner Akademie, war Geyling 1911-1913 sowie 1922-1945 Ausstattungschef des Wiener Burgtheaters. Der vielseitige Künstler - er schuf Ölbilder, Buchillustrationen, aber auch Glasfenster - leitete 1913-1922 die Gesellschaft für Bühnen- und Filmkunst. Er erfand für die Bühne die Großwechselbild-Projektion, die 1925 erstmals am Burgtheater in der Inszenierung von "Peer Gynt" erprobt wurde. Für insgesamt 400 Theaterinszenierungen schuf er bis 1946 die Ausstattung, ebenso für Filme. Für die von Otto Wagner erbaute Kirche St. Leopold am Steinhof entwarf er die Altarmosaike.

Literatur#

  • G. Szyszkowitz, Remigius Geyling (1960)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992