Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Hatheyer, Heidemarie#


* 8. 4. 1919, Villach

† 11 Mai 1990, Zollikon bei Zürich


Bühnen- und Filmschauspielerin


Aufgewachsen in Wien, wollte Hatheyer Journalistin werden, was Geldmangel verhinderte. Ohne Schauspielunterricht ging sie zum Theater und hatte mit ihrer herben Ursprünglichkeit und herausfordernden Erotik rasch Erfolg. Nach einem Engagement an der Wiener Kabarettbühne "Literatur am Naschmarkt" spielte sie 1937-1941 an den Münchner Kammerspielen. Don begründete sie mit Shaws "Heiliger Johanna" und als Luise in "Kabale und Liebe" ihren ersten Bühnenruhm. Fast gleichzeitig machte sie beim Film mit der volkstümlichen "Geierwally" Karriere. Nach 1945 setzte sie an deutschen und Schweizer Bühnen sowie am Wiener Burgtheater und in Salzburg in großen Rollen wie Medea, Lady Macbeth, Desdemona, Rose Berndt, Mutter Courage oder die Buhlschaft in "Jedermann" ihre Erfolge fort. Auch im Film brachte sie ihre reife Darstellungskunst erneut zur Geltung ("Mein Herz darfst du nicht fragen", 1952, "Ruf der Wildgänse", 1961). Zuletzt absolvierte die bereits betagte, aber vitale Schauspielerin noch äußerst erfolgreiche Tourneen.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992