Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Hradetzky, Gregor#


* 31. 1. 1909, Krems (Niederösterreich)

† 29. 12. 1984, Bad Kleinkirchheim (Kärnten)


Paddler und Orgelbauer


Hradetzky war einer der erfolgreichsten österreichischen Sportler der Zwischenkriegszeit. Er gewann bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin zwei Goldmedaillen (Kajak-Einer über 1000 Meter, Faltboot-Einer über 10 000 Meter). Außerdem gewann er 4 Europameisterschaften und 19 Titel bei den österreichischen Paddelwettbewerben. Von Beruf war Hradetzky wie sein Vater gelernter Orgelbauer. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn übernahm er den väterlichen Betrieb. In seiner Heimatstadt Krems wurde er zum Ehrenbürger ernannt. 1976 leistete er noch einmal einen Beitrag zur olympischen Idee: Hradetzky baute für die Winterspiele in Innsbruck die Olympiaorgel.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992