Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Leopoldi, Hermann #

(eigentlich Hersch Kohn)


* 15. 8. 1888, Wien

† 28. 6. 1959, Wien


Komponist und Klavierhumorist


Der ausgebildete Pianist begann seine Karriere als Alleinunterhalter und Varietekapellmeister. Ab 1916 trat er als Klavierhumorist im Wiener Ronacher, in Nachtlokalen und Bars auf. Seine Wienerlieder und Schlager, die er selbst unnachahmlich interpretierte, fanden großen Anklang und machten ihn in den 20er und 30er Jahren zu einem der erfolgreichsten Vertreter dieses Genres. "In einem kleinen Cafe in Hernals", "Schön ist so ein Ringelspiel" oder "Powidltatschkerln" wurden zu Evergreens. 1938 im KZ Dachau und Buchenwald, schrieb er mit Fritz Beda-Löhner das Buchenwaldlied. 1939 konnte er in die USA emigrieren, wo er ein Lokal eröffnete und mit Helly Möslein als Partnerin auftrat. 1947 kehrte er nach Wien zurück, und es gelang ihm, mit zahlreichen neuen Liedern, die er später auch im Fernsehen präsentierte, an seine Vorkriegserfolge anzuknüpfen.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992