Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Liebeneiner, Wolfgang#


* 6. 10. 1905, Liebau (Schlesien)

† 28. 11. 1987, Wien


Schauspieler, Film- und Theaterregisseur


Liebeneiner nahm nach dem Universitätsstudium in Berlin, München und Innsbruck Schauspiel- und Regieunterricht und debütierte 1928 an den Münchner Kammerspielen. 1931-1944 war er als Schauspieler und Regisseur an Berliner Bühnen, u. a. unter Gustav Gründgens, beschäftigt. Bereits Anfang der 30er Jahre wandte er sich zunächst als Schauspieler, dann als Regisseur dem Film zu. Obwohl kein Parteimitglied, stufte ihn das NS-Regime als "politisch zuverlässig" ein und betraute ihn mit wichtigen Kulturfunktionen. 1938 wurde er Leiter der filmkünstlerischen Fakultät der Deutschen Filmakademie, 1942 Produktionschef der Ufa. Nach dem Krieg übersiedelte Liebeneiner nach Wien. Er betreute einige Produktionen im Theater in der Josefstadt, arbeitete für den Film und für das Fernsehen. Er war ab 1944 mit der Schauspielerin Hilde Krahl verheiratet.

Filme#

  • "Der Mustergatte" (1937)
  • "Großstadtmelodie" (1943)
  • "Liebe 47" (1949)
  • "Die Trapp-Familie" (1956)
  • "Die Trapp-Familie in Amerika" (1958)
  • "Schwejks Flegeljahre" (1964)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992