Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Lorenz, Max#


* 17. 5. 1902, Düsseldorf

† 12. 1. 1975, Salzburg


Kammersänger


Lorenz war zunächst Angestellter, ehe er in Berlin Gesang studierte. Er debütierte 1927 als Walther von der Vogelweide an der Dresdner Staatsoper, ging dann nach Berlin (1931-1934) und an die Metropolitan Opera nach New York, wo er als Heldentenor in Wagner-Opern triumphale Erfolge feiern konnte. Seit 1930 sang er auch regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen und gastierte an allen großen Opernhäusern der Welt. 1941-1962 war er Mitglied der Wiener Staatsoper und auch hier, v. a. in Wagner-Rollen (Tristan, Tannhäuser, Siegfried), ungewöhnlich erfolgreich.

Literatur#

  • W. Herrmann, Max Lorenz (1976)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992