Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Minkowitsch, Roland#


* 13. 1. 1920, Spittal an der Drau (Kärnten)

† 22. 1. 1986, Wien


Landwirt und Politiker


Der Sohn eines Bahnbeamten studierte in München Jus, wo er 1940 das Referendarsexamen ablegte. Nach Kriegsdienst übernahm er 1946 den Hof eines Onkels in Mannersdorf an der March und baute eine Qualitätsweinwirtschaft auf. Ebenfalls 1946 trat er der ÖVP bei und begann damit seine politische Laufbahn. 1963 übernahm er ein Nationalratsmandat, 1968-1970 war er Staatssekretär im Innenministerium, ab 1970, als der Strukturwandel in der Agrarwirtschaft einsetzte, Präsident des Österreichischen Bauernbundes (bis 1980) und stellvertretender Obmann der ÖVP. Als Zweiter Nationalratspräsident (1975-1986) war er für seine strenge Handhabung der Geschäftsordnung bekannt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992