Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Tiller, Nadja#


* 16. 3. 1929, Wien


Schauspielerin


Die Tochter eines Schauspielerehepaares verbrachte ihre Kindheit und frühe Jugend zumeist auf Gastspielreisen mit den Eltern. Sie absolvierte eine Tanz- und Schauspielausbildung an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien, 1949-1952 war sie als jugendliche Salondame am Theater in der Josefstadt engagiert. 1949 und 1952 wurde sie zur "Miss Austria" gekürt, danach wandte sie sich dem Film zu. Bis 1975 wirkte sie in mehr als 70 Produktionen mit. Zunächst in unbedeutenden Rollen eingesetzt ("Kleiner Schwindel am Wörther See"), wurde sie durch ihren Mentor, den Regisseur Rolf Thiele, zur "Erfolgsfrau" mit erotischer Ausstrahlung ("Die Barrings", 1955). Mit Filmen wie "Das Mädchen Rosemarie" (1958), "Affäre Nina B." (1961) und "Lulu" (1962) avancierte sie schließlich zum internationalen Filmstar. Dann widmete sie sich der Theater- und Fernseharbeit, war an verschiedenen deutschen Bühnen und am Wiener Raimundtheater engagiert und unternahm zahlreiche Tourneen. 1957 und 1968 war sie die Buhlschaft im Salzburger "Jedermann". Ab 1969 wirkte sie in TV-Serien ("Der Kommissar", "Tatort") und in zahlreichen anderen Produktionen ("Mütter und Töchter", 1985) mit.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992