Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Zwilling, Ernst A.#


* 25. 9. 1904, Osijek/Esseg (Slawonien)

† 30. 10. 1990, Baden bei Wien


Afrikaforscher und Reiseschriftsteller


Nach Absolvierung der Höheren landwirtschaftlichen Lehranstalt in Mödling war der Offizierssohn bis 1927 als landwirtschaftlicher Beamter tätig. 1928 ging er als Plantagenassistent nach Kamerun. 1930-1938 war er als Großwildjäger, Expeditionsleiter und Forscher v. a. in Kamerun, im Kongo und im Tschad unterwegs. Er erforschte den Tschadsee, das Gorilla- und Pygmäenland. 1936 erkrankte er schwer an Malaria. Während des 2. Weltkriegs gehörte er zum Stab Rommels in Nordafrika und wurde dann an die Ostfront versetzt, wo er in russische Kriegsgefangenschaft geriet. 1946 kehrte er nach Österreich zurück und arbeitete als Gutsverwalter. 1950 ging er wieder nach Afrika; als Fotograf und Filmautor dokumentierte er eine teils schon untergegangene Natur. Seine Afrikaerlebnisse legte er in zahlreichen Büchern nieder. Seine reichen Sammlungen übergab er dem Naturhistorischen Museum und dem Völkerkundemuseum.

Werke#

  • "Unvergessenes Kamerun" (1940)
  • "Vom Urahn zum Gorilla" (1949)
  • "Großwildjäger in Afrika" (1954)
  • "Steppentage - Urwaldnächte" (1954)
  • "Tropen, Urwald, Afrika" (1956)
  • "Angola-Safari" (1958)
  • "Tierparadies Ostafrika" (1959)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992