Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

„Die Jobs der Zukunft“: Maßnahmen und Imagewechsel für IT-Studien nötig laut IKT-Statusreport#

Akuter Handlungsbedarf laut des IKT Statusreport #4 des Fachverbandes UBIT: Imagebruch und Vorbilder sind nötig - Dropout-Quoten weiterhin besorgniserregend#

„Die Jobs der Zukunft“: Maßnahmen und Imagewechsel für IT-Studien nötig laut IKT-Statusreport
Video: OTS-Video/TV-Salon (04.02.2019)

Wien (OTS) - „10.000 fehlende IT-Fachkräfte – wir müssen handeln!“ - Das war die Hauptbotschaft beim Pressegespräch des IKT-Statusreports am vergangenen Donnerstag, den 31.01.2019. „Hochqualifizierte Fachkräfte im Informations- und Kommunikationstechnologiesektor (IKT) sind das Rückgrat der Digitalisierung: Die IT-Branche boomt“, erläutert Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich. Tatsächlich weist der jährlich präsentierte IKT-Statusreport #4 wenig positive Tendenzen in der Entwicklung der Ausbildung qualifizierter IT-Fachkräfte in Österreich aus. Ziel sind, laut Fachverband UBIT, Österreich an die Spitze zu bringen – auch für internationale Höchstleistungen. Die Steine im Weg sind dabei noch immer die hohen Dropout-Quoten und das schlechte Image eines IT-Studiums. Hier müsse die Politik ansetzen und die nötigen Anreize schaffen, so die Forderung des Fachverbands UBIT. (PWK68/JHR)