unbekannter Gast

„Die Jobs der Zukunft“: Maßnahmen und Imagewechsel für IT-Studien nötig laut IKT-Statusreport#

Akuter Handlungsbedarf laut des IKT Statusreport #4 des Fachverbandes UBIT: Imagebruch und Vorbilder sind nötig - Dropout-Quoten weiterhin besorgniserregend#

„Die Jobs der Zukunft“: Maßnahmen und Imagewechsel für IT-Studien nötig laut IKT-Statusreport
Video: OTS-Video/TV-Salon (04.02.2019)

Wien (OTS) - „10.000 fehlende IT-Fachkräfte – wir müssen handeln!“ - Das war die Hauptbotschaft beim Pressegespräch des IKT-Statusreports am vergangenen Donnerstag, den 31.01.2019. „Hochqualifizierte Fachkräfte im Informations- und Kommunikationstechnologiesektor (IKT) sind das Rückgrat der Digitalisierung: Die IT-Branche boomt“, erläutert Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich. Tatsächlich weist der jährlich präsentierte IKT-Statusreport #4 wenig positive Tendenzen in der Entwicklung der Ausbildung qualifizierter IT-Fachkräfte in Österreich aus. Ziel sind, laut Fachverband UBIT, Österreich an die Spitze zu bringen – auch für internationale Höchstleistungen. Die Steine im Weg sind dabei noch immer die hohen Dropout-Quoten und das schlechte Image eines IT-Studiums. Hier müsse die Politik ansetzen und die nötigen Anreize schaffen, so die Forderung des Fachverbands UBIT. (PWK68/JHR)