Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Obertrixen#

Bezirkshauptmannschaft: Völkermarkt Kaernten, Voelkermarkt

Gemeinde: Völkermarkt

Katastralgemeinde: Korb Kaernten, Korb



Unterhalb des Burgfelsens gelegene Anlage. Zwei langgestreckte, zweigeschoßige, parallele Teile, durch eine Zinnenmauer verbunden. Rechteckiger Hof, Innenausstattung großteils aus dem 17. Jh., Balken- und Kassettendecken, Stukkaturen; am Osttrakt dreiteiliges Renaissancefenster mit Inschrift; am Westtraktfrühbarockes Portal: über dem Südportal Wappenkartusche der Grotta.

Schlosskapelle zum hl. Erasmus südwestlich außerhalb des Schlosses. Kleiner Saalbau aus dem 17. Jh., Netzgratgewölbe; an der nördlichen Eingangswand über drei Arkaden Fassadenturm mit Zwiebelhelm. Bis 1576 war das Schloss im Pfandbesitz der Rauber, 1629 kam es an die Grotta, später an die Christallnigg.


Eigentümer: Fam. Kühnel




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 437f;