Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Welsbach#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Mölbling Kaernten, Moelbling

Katastralgemeinde: Rastenfeld Kaernten, Rastenfeld



Späthistoristischer zweigeschoßiger Bau mit turmartigen Eckrisaliten; das in einem gepflegten Park gelegene Schloss wurde 1898 - 1900 von den Architekten Bierbaum errichtet. Ing. DDr. Auer von Welsbach erwarb 1894 von der bekannten Schauspielerin Marie Geistinger den Besitz Rastenfeld samt der Villa Mariahof; aus dieser entstand Schloss Welsbach. Carl Auer von Welsbach war u.a. der Erfinder des Gasglühstrumpfes (1891), der elektrischen Osmiumglühlampe (1898) und der ersten pyrophoren Legierung („Auermetall", 1903); er starb hier 1929.


Eigentümer: Dr. Hermann Auer von Welsbach


Weiterführendes#




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 488;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/185f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/135