Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Schloss Litschau#

Bezirkshauptmannschaft: Gmünd Niederoesterreich, Gmuend

Gemeinde: Litschau Niederoesterreich, Litschau

Katastralgemeinde: Litschau



Unregelmäßige dreigeschoßige Anlage mit Ringmauer, Rundtürmen und Grabenresten. Runder Bergfried mit vollständigem Kranz von Kragsteinen unter den Zinnen. Durchfahrten durch zwei Türme, erster Hof mit schönem Stiegenaufgang; das Schloss ist mit gutem Mobiliar und interessanten Trophäen ausgestattet.

1215 urk. genannt; Besitzer waren die Kuenringer, die Puchheim. 1431 wurde das Schloss durch die Hussiten schwer beschädigt, im späten 18. Jh. erfolgte der Neubau.


Eigentümer: Seit 1763 Grafen von Seilern-Aspang



Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite , 678f