Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Säusenstein#

Bezirkshauptmannschaft: Melk Niederoesterreich, Melk

Gemeinde: Ybbs an der Donau Niederoesterreich, Ybbs an der Donau

Katastralgemeinde: Säusenstein Niederoesterreich, Saeusenstein


 
Ausgedehnte Baugruppe mit dreigeschoßigem zwölfachsigen Mittelteil und vorspringenden Seitenteilen. Im Erdgeschoß ehem. Sommerrefektorium, im ersten Stock ehem. Winterrefektorium; bemerkenswerte Grabsteine.

In den baulichen Einzelheiten wird Schloss Säusenstein dem Prandtauerschen Kreiszugeschrieben. 1334 gründete Eberhard von Wallsee eine Zisterzienserabtei. 1789 als Kloster aufgehoben und 1856 wegen dem Bau der Westbahn teilweise abgerissen.

Seit 1985 wird das Schloss in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt restauriert. In Teilen des Schlosses werden Ausstellungen veranstaltet.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Karl Wittmann




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 303